Homöopathie Praxistipps

Was das andere Lied Homöopathen verrät

Lesezeit: 2 Minuten Laut Sankaran spielt in jedem Menschen ein anderes Lied. Es ist der nicht-menschliche Teil, der unser Erleben hervorbringt. In der Art, wie wir auf Stress reagieren, kann man sehen, welches andere Lied in einem Menschen schwingt. Aber auch in der Sprache, in kleinen Kritzeleien, in Träumen, in Freizeitaktivitäten und im Beruf kann man das andere Lied hören.

2 min Lesezeit

Was das andere Lied Homöopathen verrät

Lesezeit: 2 Minuten

Was Stress auslöst verrät das andere Lied in uns
Ein wichtiger Einstieg in die Problematik des anderen Liedes sind die Situationen, in denen wir unter Stress geraten. Damit sind nicht wirkliche Notsituationen gemeint, wie wenn das Haus abbrennt oder man einen Unfall mit ansehen muss. Sankaran meint alltägliche Situationen, die bei anderen Menschen keinen Stress auslösen.

Einfache Situationen lösen Stress aus – das andere Lied schwingt in uns
Dies kann das einfache Zuspätkommen zu einer Verabredung sein oder von einem Ort zu einem anderen zu reisen. Wenn ein Mensch in Anbetracht einer alltäglichen Situation mit heftigen Gefühlen reagiert, ist dies ein Hinweis auf das andere Lied, das in ihm schwingt.

Die Wahrnehmung des Patienten ist am wichtigsten!
Um das angezeigte homöopathische Mittel zu finden, ist es besonders wichtig, die Wahrnehmung des Patienten ernst zu nehmen. Nur diese zählt – nicht unsere Einschätzung der Realität. Fühlt sich ein Patient von anderen Menschen bedroht, obwohl er in einer liebevollen Umgebung lebt, ist dies unser wichtigster Hinweis auf die angezeigte homöopathische Substanz.

Hier schwingt das andere Lied. Es ist daran zu erkennen, dass der Patient etwas empfindet, was durch die realen Begebenheiten nicht gerechtfertigt ist.

Das andere Lied in der Behandlung von Kindern
Besonders deutlich und unverfälscht begegnet uns das andere Lied in der Behandlung von Kindern. So kann es sein, dass ein Kind, das sehr liebevolle Eltern hat und in sicheren materiellen Verhältnissen aufwächst, ständig Angst hat, dass die Eltern sterben oder dass sie plötzlich arm sind. Die Ängste und Vorstellungen von Kindern entspringen oft unmittelbar dem anderen Lied in ihnen. Sie sind noch nicht dazu in der Lage durch objektive Einsichten ihr anderes Lied leiser werden zu lassen.

Das andere Lied in der Behandlung von Erwachsenen
Aber auch Erwachsene haben ein anderes Lied in sich, das Empfindungen in ihnen auslöst, die nicht mit der Realität in Übereinstimmung sind. Fühlt sich ein Erwachsener in einer harmlosen Situation bedroht, wissen wir, dass ihn ein inneres Gefühl von Bedrohung quält – unabhängig von der realen Situation. Fühlt er sich in einer Beziehung übermäßig eingeengt, auch wenn die Partnerin ihm viel Freiraum lässt, ist dies auch ein Hinweis auf das andere Lied das in ihm schwingt.

Das andere Lied – Gleichklang von Seele und Körper
Häufig werden körperliche Beschwerden genauso beschrieben, wie die seelischen Nöte, die ein Patient durchleidet. Ein Mensch, der unter berstenden Kopfschmerzen leidet, beschreibt diese so „als wenn mein Kopf gleich platzen würde“. Genauso erzählt er von seiner Wut in seiner Beziehung. Er berichtet, dass er beinahe geplatzt wäre vor Wut, als seine Partnerin ihn mal wieder vor anderen kritisiert hat.

Die Sprache des Patienten verrät das andere Lied
Häufig verwenden Menschen genau die gleichen Worte, wenn sie ihre körperlichen Beschwerden beschreiben und wenn sie ihre psychischen Beschwerden beschreiben. Sie sprechen von Enge in der Brust und sich eingeengt fühlen in der Beziehung. Sie beschreiben einen gewundenen Schmerz in der Magengegend und möchten sich am liebsten aus ihren Problemen herauswinden.

Laut Sankaran liegt es nicht daran, dass sie nur diese Art der Darstellung kennen. Nein, das andere Lied in ihnen, das Energiemuster, das ihre Erfahrungen prägt, ist das gleiche. Und dies wird durch die gleichen sprachlichen Ausdrücke vermittelt.

Fazit
Folgen Homöopathen den vielen Hinweise auf das spezifische andere Lied, die jeder Patient mitbringt, fällt es relativ leicht, die korrekte homöopathische Verschreibung zu machen. Besonderes Augenmerk richten Homöopathen, die nach der Empfindungstheorie von Sankaran arbeiten, dabei auf die Sprache des Patienten. Ungewöhnliche und sich wiederholende Ausdrücke verraten sehr direkt das andere Lied, das in einem Patienten schwingt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: