Naturheilkunde Praxistipps

Warzen mit Hausmitteln bekämpfen

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt unzählige Hausmittel zur Warzenbekämpfung und jeder schwört dabei auf ein anderes Mittel. Dennoch ist die Wirksamkeit aller Hausmittel fachärztlich umstritten – deshalb sollte besonders bei störenden, schmerzenden Warzen oder einer plötzlichen Warzenanhäufung unbedingt ein Hautarzt zu Rate gezogen werden.

2 min Lesezeit
Warzen mit Hausmitteln bekämpfen

Warzen mit Hausmitteln bekämpfen

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Facharzt kann Sie genau über Ihr Krankheitsbild aufklären und Sie über verschiedene Behandlungsmethoden auch in Kombination mit natürlichen Essenzen informieren.

Auch natürliche Hausmittel können bei falscher Verwendung oder Überdosis gefährlich sein. Erkundigen Sie sich also genau über eventuelle Nebenwirkungen und die genauen Wirkungsweisen der einzelnen Hausmittel.

10 gängige Hausmittel gegen die Warzen:

1. Teebaumöl, Melissenöl, Thujaöl, Schwarzkümmelöl und Rizinusöl, sowie andere Kräutertinkturen helfen, die Warze auszutrocknen und das Immunsystem anzukurbeln, so dass alle körpereigenen Abwehrkräfte die Viren effektiv beseitigen können.

2. Auch die Verwendung von frischem Zitronensaft mit etwas Essig und Meersalz kann die Warze langsam auf natürlichem Weg wegätzen. Die Wunde wird gleichzeitig gereinigt und Giftstoffe entzogen.

3. Eine andere Möglichkeit Warzen zu entfernen ist die Verwendung von Chilischoten und Knoblauch. Schneiden Sie dazu eine Knoblauchzehe oder eine Chilischote in kleine Streifen und legen sie auf die Warze. Mindestens 20 Minuten einwirken lassen.

4. Zahnpasta ist schon seit Langem bekannt zur schnellen Pickelentfernung, kann aber auch zur Warzenbeseitigung verwendet werden. Zahnpasta trocknet die Warze gut aus und wirkt gleichzeitig antiviral. Zur Anwendung eine Fingerspitze Zahnpasta mit einem Wattestäbchen auf die Warze auftragen und am Besten über Nacht einziehen lassen.

5. Bananenschale wirkt ebenfalls gegen Warzen. Nehmen Sie dazu ein Stück Bananenschale und schneiden die weiße Innenschale in kleine Streifen. Legen Sie diese auf die Warze und bedecken die Stelle mit einem Pflaster. Auch hier am besten über Nacht einziehen lassen.

6. Weichen Sie die Warze in heißem Wasser ein, die Virusinfektion kann durch das heiße Wasser bekämpft werden. Aber Vorsicht: Nicht zu heißes Wasser verwenden, sonst kann es zu Verbrennungen kommen.

7. Wenn Sie Vitamin C-Tabletten bei sich im Haus haben, können Sie eine Tablette mit einem Löffel zerkleinern und einen Tropfen Wasser hinzugeben. Vermengen Sie beide Zutaten, bis eine feste Masse entstanden ist. Tragen Sie diese nun mit einem Wattestäbchen oder Wattepad auf die Warze auf. Decken Sie die Stelle mit einem Pflaster oder Klebeband ab. Lassen Sie das Pflaster mindestens 12 Stunden auf der Warze.

8. Der Saft ausgepresster Ringelblumenblüten in Kombination mit dem Saft einer frischen Zwiebel ergibt einen heilenden Pflanzensaft, der Warzen im Nu verschwinden lässt. Zur Anwendung müssen Sie den Saft direkt über die Warze gießen. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2 bis 3 Mal täglich. Alternativ zu den Ringelblumenblüten können auch Löwenzahnblätter verwendet werden.

9. Auch Kohlsaftkann Warzen beseitigen. Dazu den Kohl in heißem Wasser kochen, Saft abkühlen lassen und über die Warze gießen.

10. Auch Apfelessig wird zur Warzenentfernung eingesetzt und enthält einen hohen Säuregehalt, wodurch die Warze schnell bekämpft werden kann.

Bildnachweis: meryll / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: