Lebensberatung Praxistipps

Warum so wenige Menschen ihrem Traumjob nachgehen

Lesezeit: 2 Minuten Gemäß einer Online-Umfrage des Karriereportals Monster gehen 92 Prozent der Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht ihrem Traumjob nach. Das heißt, nur 8 Prozent leben ihre Berufung. Was sind die Ursachen hierfür? Wie können Sie Ihren Traumjob realisieren?

2 min Lesezeit
Warum so wenige Menschen ihrem Traumjob nachgehen

Warum so wenige Menschen ihrem Traumjob nachgehen

Lesezeit: 2 Minuten

Die meisten Befragten glauben, sie könnten sich ihren Traumjob finanziell nicht leisten. Andere sagen, sie hätten keine Zeit, um sich die notwendigen Kenntnisse für ihren Traumjob anzueignen oder ihnen fehlt die entsprechende Unterstützung, zum Beispiel in Form geeigneter Bücher oder Beratung.

Und viele haben überhaupt keine klaren Vorstellungen bezüglich ihres Traumjobs. Sie gehen eher einem Job nach, um vorrangig ihren Lebensunterhalt zu verdienen, und sind weit davon entfernt, Ihre Berufung zu leben.

Für viele stellt sich die Frage nach der Berufung gar nicht

Bei der Berufswahl junger Menschen spielen häufig andere Einflussfaktoren eine Rolle. Was sagen die Eltern („Kind, mach was Sicheres, geh zur Bank!“), Lehrer oder Freunde? Ist der Beruf bei ihnen angesehen? Was verdient man in diesem Beruf? Oft sind es Berufstätige im mittleren Alter, die von einer Midlife-Crisis erwischt werden und sich fragen: Ist das jetzt schon alles gewesen?

Die Frage nach dem Sinn der Arbeit

In diesem Zusammenhang stellen sich heute immer mehr Menschen die Frage nach dem Sinn ihrer Arbeit. Die Bedeutung von Coaching zur beruflichen (Neu-)Orientierung und dem Aufspüren der eigenen Berufung hat deshalb in den letzten Jahren stark zugenommen.

Im Gegensatz zum Job, der in erster Linie eine Möglichkeit zum Geldverdienen ist, handelt es sich bei der Berufung um den inneren Ruf, den ein Mensch verspürt, etwas Wichtiges und Wesentliches zu tun.

Berufung als Lebensaufgabe

Es ist unsere Lebensaufgabe, diese Berufung zu finden und mit allen uns zur Verfügung stehenden Energien und Kräften zu leben. Dieser Ruf kann Menschen dazu bringen, etwas Außergewöhnliches zu tun. Mozart oder Einstein wurden nicht in erster Linie durch Geld oder Ruhm motiviert, sondern, weil sie sich ihren Talenten aus völlig freien Stücken widmeten. Es war für beide eine Herzensangelegenheit, ihre Arbeit zu tun.

Wie können Sie Ihre Berufung entdecken und in Ihren Traumjob umsetzen?

Die eigene Berufung zu finden kann eine sehr schwierige Aufgabe sein, die Geduld, Ausdauer und harte Arbeit erfordert. Bei manchen Menschen geht es schnell, andere brauchen unter Umständen Jahre, bis sie ihre Berufung entdeckt haben. Und erst, wenn Sie Ihre Berufung entdeckt haben, können Sie nach Ihrem Traumjob suchen.

Sie können ein Coaching in Anspruch, nehmen, einschlägige Ratgeber zum Thema lesen und dort die jeweiligen Übungen durcharbeiten. Dabei sollten Sie folgende Fragen für sich beantworten:

  • Wer bin ich?
  • Was will ich?
  • Was kann ich und was will ich noch lernen?

Fragen, die Sie zu Ihrem Traumjob führen

  • Was bedeutet für mich Erfolg? (Geld, Macht, anderen Menschen zu helfen etc.)
  • Was würde ich tun, wenn ich mit dem, was ich beginnen würde, nicht scheitern könnte?
  • Was würde ich tun, wenn ich nur noch 12 Monate Lebenszeit hätte, aber bis zu meinem Ende im Vollbesitz meiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten wäre?
  • Was würde ich tun, wenn 10 ich Millionen Euro im Lotto gewonnen hätte? Würden Sie dann noch arbeiten wollen und wenn ja, was?

Es geht also im Selbstcoaching darum, sich die richtigen Fragen zu stellen. Und wie lauten Ihre Antworten auf diese Fragen?

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...