Praxistipps Verein

Warum Sie im Verein einen Rechenschaftsbericht abgeben müssen

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie sich schon einmal gefragt, wieso es der Gesetzgeber verlangt, dass Vereine Rechenschaftsberichte abgeben müssen? Die meisten Vereine sind doch gemeinnützig, wieso also eine Rechenschaftsbelegung?

2 min Lesezeit

Warum Sie im Verein einen Rechenschaftsbericht abgeben müssen

Lesezeit: 2 Minuten

Um die oben gestellte Frage zu beantworten, muss ich etwas weiter ausholen. Vereine sind in unserer Gesellschaft ganz besondere Organisationen. Als eingetragener Verein (e. V.) handelt man in der Regel gemeinnützig. Genau dieser gemeinnützige Zweck ist der Grund, wieso Vereine in Deutschland steuerlich besser behandelt werden als Unternehmen.

Rechenschaftsbericht im Verein

Der Gesetzgeber erkennt, dass das Wohl der Gesellschaft von
gemeinnützig handelnden Vereinen im Allgemeinen profitiert. Damit der
Status und die Vorteile eines gemeinnützigen Vereins nicht missbraucht
werden, verlangt der Gesetzgeber eine Rechenschaftsbelegung in Form
eines Rechenschaftsberichtes. 

Rechenschaftsbericht, Schikane oder Transparenz?

Jetzt mag ein
Rechenschaftsbericht nicht für jeden sofort auf positive Kritik stoßen.
Sie ist aber weniger Schikane als das nötige Quäntchen Transparenz, was
nötig ist, um solch ein System der steuerlichen Vorteile aufrecht zu
erhalten.

Ich gehe sogar einen Schritt weiter und rate Ihnen zu mehr
Transparenz im Verein. Nicht nur gegenüber Ihren Mitgliedern. Diese
zahlen schließlich auch ihre Beiträge und haben ebenso ein Recht darauf
zu wissen, was mit dem Geld gemacht wurde. Ein gut gemachter
Rechenschaftsbericht benötigt seine Zeit. Sind alle Zielgruppen jedoch
erfasst, an den sich der Bericht richten soll, wird sich der Bericht mit
Sicherheit sehr positiv auf Ihren Verein auswirken.

Zielgruppe für den Rechenschaftsbericht

Mögliche weitere Zielgruppen sind Sponsoren und Spender. Ohne diese finanzielle Säule, lässt sich heutzutage kaum noch ein Verein vernünftig führen. Auch externe Interessengruppen können sehr wohl als Zielgruppe dienen, die an einem Rechenschaftsbericht ebenfalls interessiert sein können. 

Veröffentlichung des Rechenschaftsbericht im Verein

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihren Rechenschaftsbericht veröffentlichen können. Je nach Zielgruppe kann sich die Art und Weise differenzieren. Bei Vereinsmitgliedern zum Beispiel eignet sich eine Mitgliederversammlung. Bei Externen eignet sich eventuell eine separate Veranstaltungen. Partner und Sponsoren können selbstredend auch zu einer Mitgliederversammlung eingeladen werden.

Auch wenn die Einladung nicht angenommen wird, schindet der gute Wille mit Sicherheit Eindruck. Die Arbeit, die man für einen ausgearbeiteten Bericht in Kauf nimmt, ist nicht zu unterschätzen. Sie wird sich aber bestimmt auszahlen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: