Gesundheit Praxistipps

Warum Sie die Mango in Ihre Ernährung aufnehmen sollten

Zur gesunden und ausgewogenen Ernährung gehören viel Obst und Gemüse. Abwechslungsreich sollte es sein und schmecken muss es auch. Bereichert wird das Angebot durch exotische Früchte wie Litschis, Kiwis und die Mango. Ob diese reif sind und welche Nährstoffe sie dem Körper liefern, ist oft auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Wie es sich mit der Mango verhält, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum Sie die Mango in Ihre Ernährung aufnehmen sollten

Warum Sie die Mango in Ihre Ernährung aufnehmen sollten

Die Mango wird auch als göttliche Frucht bezeichnet. Sie stammt ursprünglich aus der asiatischen Region und zählt zur Familie der Sumachgewächse. Seefahrer brachten sie im 16. Jahrhundert aus Indien mit. Die Früchte wachsen an einen immergrünen Baum, welcher eine Höhe von 45 Metern erreichen kann. Im europäischen Raum ist es vor allem Spanien, wo die Bäume kultiviert werden. Viele Hobbygärtner haben sich schon mit mäßigen Erfolgen an die schwierige Anzucht gewagt.

Inhaltsstoffe der Mango

Diese Frucht gehört zu den Obstsorten, in welchen sich am meisten Karotin befindet. Es finden sich folgende Bestandteile in der Mango:

  • Vitamine (C und E)
  • Provitamin A
  • Mineralien
  • Spurenelemente
  • Enzyme

Wirkung auf den Körper

Allein in 100 Gramm des Fruchtfleisches befinden sich 3 Gramm Karotin. Dieses wird im Körper in ein Antioxidans umgewandelt. Es wird somit das Immunsystem gestärkt. Ferner wird der Hautalterung vorgebeugt und auch die Gesundheit der Augen wird unterstützt. Eine antibakterielle und antivirale Wirkung wurde nachgewiesen. Der Verzehr der saftigen, fleischigen Steinfrüchte hat die folgenden positiven Einflüsse auf den Körper:

  • Vitalisierung des gesamten Organismus
  • Aktivierung der Sexualhormone
  • Prophylaxe gegen Stress
  • Vorbeugung gegen Kreislaufschwäche
  • Der Genuss der Mangos zeigt positive Veränderungen der Drüsen, der Haare und der Schleimhäute.

Zahlen und Fakten zur Mango

Von allen Obstarten hat die Mango den höchsten Anteil an Provitamin A. Schon 1 mg dieses Provitamins unterstützt die Zellerneuerung der Haut.

100 mg Mango haben folgende Nährwerte:

  • Kalorien: 59
  • Eiweiß: 0,5 g
  • Fett: 0,5 g
  • Kohlenhydrate: 12,8 g
  • Ballaststoffe: 1,7 g

Reife Mangos erkennen

Zur Steigerung der Energie, hilfreich gegen Durst und Verstopfung und appetitanregend sind die reifen Mangos. Es ist aber eine Frucht mit ausgesprochen wenigen Kalorien. Aber woran können Sie die reifen Früchte erkennen? Leider ist es an der Färbung der Frucht nicht erkennbar. Deshalb sollten Sie die Frucht vor dem Kauf in die Hand nehmen. Sie sollte bereits bei ganz leichtem Druck nachgeben. Vergleichbar ist eine reife Frucht mit einem kleinen Gummiball.

Ein weiteres sicheres Zeichen sind kleine schwarze Punkte, die sich auf der Schale zeigen. Der Geruch einer reifen Mango ist schon aus einiger Entfernung wahrzunehmen. Nehmen Sie eine Frucht in die Hand und Sie werden es schnuppern. Diese Tests sind vor dem Kauf durchzuführen, da diese Frucht nach dem Anschnitt kaum noch nachreift. Lässt sich das Fruchtfleisch leicht vom Kern lösen, haben Sie alles richtig gemacht.

Fazit: Mangofrüchte sind eine echte Bereicherung Ihres Speiseplanes. Sie sind gesund, preiswert und in den Supermärkten meist vorrätig. Kinder, ältere Menschen, Schwangere und stillende Mütter sollten auf diesen Genuss nicht verzichten.

Bildnachweis: bit24 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: