Familie Praxistipps

Warum Sie als Erwachsene auf Kindersprache verzichten sollten

Lesezeit: 1 Minute Kindersprache ist ausschließlich für Kinder gedacht. Erwachsene sind gut beraten, mit Kindern ganz normal und unbefangen zu kommunizieren. Warum ist es so wichtig, dass Sie bei Ihrer gewohnten Sprache bleiben, wenn Sie mit Ihrem Kind kommunizieren und warum ist es wichtiger, Sprache zu erklären als sie zu vereinfachen?

1 min Lesezeit
Warum Sie als Erwachsene auf Kindersprache verzichten sollten

Warum Sie als Erwachsene auf Kindersprache verzichten sollten

Lesezeit: 1 Minute

Kinder haben mitunter eine sehr lustige Sprache, die vor allem deswegen entsteht, weil Grammatik und Wortschatz noch nicht vollständig ausgebildet sind. Problematisch wird es erst, wenn Erwachsene die Kindersprache übernehmen und plötzlich auf eine sehr seltsame Weise mit Kindern reden. Kinder lernen die Sprache von Erwachsenen und deswegen ist es kontraproduktiv, wenn Sie sich auf das sprachliche Niveau der Kinder hinab begeben.

In Kindersprache mit Ihrem Kind zu sprechen, mindert seine Sprachkompetenz

Kinder ahmen Erwachsene nach. Die wichtigste Rolle spielen dabei die Eltern, doch mit zunehmendem Alter suchen sich Kinder auch andere Erwachsene aus ihrem Umfeld als Vorbilder aus. Wenn Kinder nun ständig von Erwachsenen unterfordert werden, entwickeln sie Ihre Sprachfähigkeiten nicht in dem gewünschten Maße. Das fällt spätestens in der Schule auf. Eltern sollten mit Ihren Kindern deswegen von Anfang an in ganz normaler Alltagssprache kommunizieren. Das ist denkbar einfach und die Kinder registrieren sehr schnell, dass sie von Erwachsenen ernst genommen werden.

Sprache erklären und nicht vereinfachen

Ein Kind muss Sprache erst lernen und das dauert viele Jahre. Für Eltern ist es manchmal anstrengend, die vielen Fragen des Nachwuchses zu beantworten. Aber das lässt sich gar nicht vermeiden, denn schließlich muss ein Kind erst einmal alle Worte lernen. Wenn Sie es sich zu einfach machen und aus Bequemlichkeit auf neue Worte und Erklärungen verzichten, kann sich Ihr Kind nicht weiter entwickeln.

Eltern haben eine sehr komplexe Aufgabe und eine der ganz wichtigsten Kompetenzen, die Kinder entwickeln müssen, ist die Sprachkompetenz. Ein Kind, das die Sprache gut beherrscht, hat es nicht zuletzt in der Schule viel leichter.

Fazit: Kindersprache sollte ausschließlich Kindern vorbehalten bleiben. Erwachsene und insbesondere Eltern sind auch bei der Sprache Vorbilder für Kinder und sollten dieser Verantwortung gerecht werden.

Bildnachweis: Stefan Gräf / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):