Hobby & Freizeit Praxistipps

Warum jeder ein Hobby braucht

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie an Ihre Kindheit zurückdenken, fallen Ihnen sicher Dinge ein, mit denen Sie sich gern beschäftigt haben. Vielleicht haben Sie sich die eine oder andere Leidenschaft bis heute bewahrt, möglicherweise sind Ihnen diese Tätigkeiten auch im Laufe der Zeit verloren gegangen. Was hindert Sie tatsächlich daran, Ihrem Hobby heute erneut nachzugehen?

2 min Lesezeit
Warum jeder ein Hobby braucht

Warum jeder ein Hobby braucht

Lesezeit: 2 Minuten

Wäre es nicht wunderbar, sich mit etwas zu beschäftigen, das Ihnen Freude macht? Ein Hobby ist mehr als ein simpler Zeitvertreib. Womit Sie sich auch beschäftigen, es fördert Ihre Gesundheit in vielerlei Hinsicht. Die regelmäßige Aktivität, der Sie außerhalb Ihres Berufes oder im Rentenalter nachgehen, trainiert bestimmte Fertigkeiten, hält das Gehirn auf Trab, verschafft Befriedigung und Entspannung. Sportliche Hobbys unterstützen den Bewegungsapparat, ruhige Arbeiten mit der Hand sind eher meditativer Natur.

Ein Hobby hält gesund

Falls Sie noch kein Hobby für sich gefunden haben, lohnt es sich, intensiv darüber nachzudenken, welche Aktivitäten Ihnen Spaß machen könnten. Ein Hobby bedeutet Ablenkung von einem anstrengenden Beruf, erleichtert Ihnen den Übergang vom Arbeitsleben ins Rentenalter, fördert Ihr Selbstwertgefühl, öffnet die Seele und verschafft Ihnen neue Kontakte, wenn Sie Interesse an Gleichgesinnten haben.

Bei sportlichen Hobbys zusätzlich eine Alternative suchen

Wenn Sie bereits einem Hobby frönen, das sehr viel körperliche Energie benötigt, denken Sie über eine oder zwei weitere Beschäftigungen nach, die Sie auch durchführen können, wenn eine sportliche Betätigung aufgrund des fortgeschrittenen Alters oder einer chronischen Erkrankung nicht mehr möglich ist. So haben Sie im Notfall eine Auswahl von Hobbys, die Ihnen Ablenkungen verschaffen, wenn die Gesundheit irgendwann eingeschränkt sein sollte.

Ein Hobby für zu Hause

Suchen Sie sich mindestens ein Hobby, das Sie unabhängig von Wetter und Saison ausführen können, oder kombinieren Sie es mit einer zweiten Beschäftigung, die Sie im Haus einsetzen können. Sind Sie z. B. ein leidenschaftlicher Gärtner, könnten Sie Ihre schönsten Pflanzen fotografieren und bei schlechtem Wetter Bilder am Computer bearbeiten. Über das Internet finden Sie außerdem Tauschforen für Samen von seltenen Blumen, Kontakt zu anderen Hobbygärtnern oder zu Fotografen, die ihre Bilder in Galerien ausstellen.

Wie Sie ein Hobby finden

Keine Idee für ein Hobby? Setzen Sie sich in Ruhe hin und überlegen, welche Art von Tätigkeit Ihnen Spaß machen würde. Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass Sie sich vielleicht körperlich nicht in der Lage fühlen, eine Aktivität durchzuführen. Zunächst gilt es, grundsätzliche Interessen zu finden. Stellen Sie sich folgende Fragen:

1.    Soll das Hobby mit körperlicher Bewegung verbunden sein?

2.    Interessieren Sie sich für Natur?

3.    Sind Sie eher für technische Tüfteleien zu haben?

4.    Arbeiten Sie gern mit Material, um es in bestimmte Formen zu bringen? Wenn ja, welche? (Papier, Metall, Holz, Ton, Glas usw.)

5.    Entspannen Sie sich lieber beim Arbeiten mit Farben?

6.    Haben Sie einen besonderen Blick für Ihre Umgebung? (Fotografie)

7.    Möchten Sie sich mit Musik beschäftigen? (Singen, Instrument spielen, Hören)

8.    Kochen Sie gern besondere Gerichte oder erfinden neue Kreationen?

9.    Beschäftigen Sie sich gern mit Spielen wie Memory, Puzzles oder Computerspielen?

10. Oder sind Sie ein Handarbeitsfan, der gern strickt, häkelt, näht, filzt, färbt, spinnt oder webt?

Internet und Kataloge rund um Hobby-Ideen nutzen

Die aufgeführten Beispiele sind nur einige Grundrichtungen, die sich sicher ergänzen lassen. Wenn Sie eine oder mehrere Interessenbereiche gefunden haben, versuchen Sie diese zu Themen zu verbinden, die Ihnen Spaß machen könnten. Nutzen Sie auch die Google-Suche im Internet und geben Sie z. B. ein: „Hobby mit Papier“.

Daraufhin erhalten Sie schon etliche Vorschläge, aber auch Kataloge mit Produkten und Herstellungsideen. Fordern Sie einen Katalog an oder schauen ihn online an und lassen Sie sich inspirieren, welche Arten des gewünschten Hobbys es gibt. Oft findet man Techniken, die man bis dahin nicht kannte.

Bildnachweis: pressmaster / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: