Krankheiten Praxistipps

Warum der Schreibtisch wichtig für einen gesunden Rücken ist

Lesezeit: 2 Minuten Wer viel im Sitzen arbeitet, leidet oft unter Rückenschmerzen. Dabei ist nicht immer der Bewegungsmangel am Arbeitsplatz schuld. Häufig liegt es auch an einem falschen Schreibtisch und der damit verbundenen schlechten Sitzhaltung, wenn es im Rücken zwickt.

2 min Lesezeit
Warum der Schreibtisch wichtig für einen gesunden Rücken ist

Warum der Schreibtisch wichtig für einen gesunden Rücken ist

Lesezeit: 2 Minuten

Die Büromöbel haben einen großen Einfluss darauf, ob Sie gesund sitzen oder nicht. Ein falscher Schreibtischstuhl ist ein häufiger Verursacher für Rückenschmerzen.

Wenn das Polster über viele Jahre hinweg schief gesessen ist, sitzen Sie in einer Fehlhaltung. Ist die Rückenlehne unbeweglich, wird der Rücken nicht richtig gestützt. Hat der Stuhl keine Armlehnen, kommt es schnell zu Verspannungen in Nacken und Schultern. Und wenn der Stuhl nicht höhenverstellbar ist, kann er nicht an die individuelle Sitzhaltung angepasst werden.

Passende Büromöbel

Aber auch der Schreibtisch hat einen großen Einfluss, ob es unserem Rücken gut geht. Das hört sich zunächst einmal seltsam an, ist aber leicht nachzuvollziehen, wenn man sich einmal genauer Gedanken darüber macht.

Viel Platz für einen gesunden Rücken

Ein Schreibtisch sollte zunächst über eine große Fläche verfügen, auf dem nicht nur der Monitor und die Tastatur Platz haben. Die Schreibtischfläche sollte dabei so groß sein, dass Sie zum einen auch die Arme darauf ablegen können. Denn wenn Sie die Arme immer in der Luft halten müssen, werden Schultern und Nacken permanent belastet. Das kann schnell zu Verspannungen und später zu Schmerzen führen.

Zudem sollte der Schreibtisch groß genug sein, dass Sie den Monitor frontal vor sich stellen können. Denn wenn Sie immer den Kopf drehen müssen, um auf den Bildschirm zu sehen, führt das ebenso schnell zu Verspannungen, Fehlhaltungen und letztendlich zu Schmerzen im Nacken und den Schultern, die auch in den oberen Rücken ausstrahlen können.

Ein Schreibtisch muss passen

Ebenso wichtig ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch. Schließlich reicht es nicht, nur den Stuhl an die Sitzhöhe anzupassen. Optimal ist ein 90 Grad-Winkel in den Knien, wobei die Oberschenkel ungefähr parallel zum Boden sein sollten. Mit einem höhenverstellbaren Schreibtischstuhl ist das relativ einfach zu schaffen.

Doch was ist, wenn man Einheitsschreibtische benutzt? Ein kleinerer Mensch muss nach oben schauen und seine Arme etwas nach oben heben, was wieder anstrengend für die Schultern ist. Ein großer Mensch muss nach unten schauen oder sich leicht nach vorne neigen, um an seine Tastatur zu kommen. Das führt zu Verspannungen in der Rückenmuskulatur. Auf die Dauer schadet man so seinem Rücken extrem.

Auch wenn höhenverstellbare Schreibtisch in der Regel etwas teurer sind, sollten Sie auf jeden Fall auf so ein Modell bestehen. Schließlich sind rückenfreundliche Arbeitsmöbel die Grundvoraussetzung, um auch beschwerdefrei arbeiten zu können.

Bildnachweis: deagreez / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: