Hobby & Freizeit Praxistipps

Wann ist eigentlich Muttertag?

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie sich auch schon gefragt, wann es wieder soweit ist, dass der Muttertag begangen wird? 2011 liegt er auf dem 08. Mai. An und vor diesem Tag machen die Blumengeschäfte - ähnlich wie am Valentinstag - enorm hohe Umsätze. Denn im Durchschnitt gibt jeder Deutsche 25 Euro für Muttertagsgeschenke aus. Lesen Sie mehr dazu, wann Muttertag ist und warum wir ihn feiern.

2 min Lesezeit
Wann ist eigentlich Muttertag?

Wann ist eigentlich Muttertag?

Lesezeit: 2 Minuten

Seit wann ist der Muttertag immer am zweiten Sonntag im Mai?

Seinen Ursprung hat der Muttertag in der englischen und amerikanischen Frauenbewegung. Die Amerikanerin Anna Marie Jarvis führte am 12. Mai 1907, am zweiten Todestag ihrer Mutter, ein Memorial Mothers Day Meeting in Grafton, West Virginia, durch. Ihre Mutter versuchte im Jahre 1865 die Mütterbewegung Mother Friendship Day zu gründen.

Ziel war der Austausch von Müttern zu aktuellen Fragen. Auf ihr Drängen hin wurden auch im Jahr darauf am zweiten Maisonntag in allen Kirchen in Grafton allen Müttern gedacht. Anna Maria Jarvis ließ 500 weiße Nelken vor der örtlichen Kirchen verteilen, um so die Liebe zu ihrer Mutter auszudrücken. Sie setzte sich ab diesem Zeitpunkt dafür ein, dass ein offizieller Muttertag geschaffen wird und bereits 1909 wurde der Muttertag in 45 amerikanischen Staaten zelebriert. 1914 wurde der Muttertag in den USA erstmals als nationaler Feiertag begangen. 

Seit wann ist der Muttertag weltweit bekannt?

Als erstes übernahm England den mothering day, es folgten 1917 die Schweiz, 1918 Finnland und Norwegen, 1919 Schweden, 1923 Deutschland und 1924 Österreich. In Deutschland wurde der Muttertag durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten in Schaufenstern, auf denen „Ehret die Mutter“ stand, eingeführt.

Der erste deutsche Muttertag fand am 13. Mai 1923 statt. Zu Zeiten des dritten Reiches wurden Mütter als Heldinnen des Volkes gefeiert, da sie den arischen Nachwuchs förderten. 1949 wurde der Muttertag in der BRD zu einem nicht-gesetzlichen Feiertag, der jedes Jahr – bis heute – am zweiten Maisonntag begangen wird. Blumenläden dürfen an diesem Tag geöffnet sein. Die Festlegung auf den zweiten Sonntag im Mai stammt von den Floristenverbänden.

Wann ist Muttertag? Dann, wenn nach Weihnachten am meisten Geld für Geschenke ausgegeben wird!

Im Amerika werden die ökonomischen Erträge durch den Muttertag nur noch vom Weihnachtsfest übertroffen. Im Durchschnitt gibt jeder Amerikaner 139 Dollar für Muttertagsgeschenke aus. In Deutschland sind es 25 Euro. In der Woche vor Muttertag und an diesem Tag selber werden  in Deutschland insgesamt rund 130 Millionen Euro mit dem Verkauf von Schnittblumen eingenommen.

Die Begründerin des Muttertages Anna Marie Jarvis kritisierte die Kommerzialisierung dieses Tages stark und versuchte ihn – ohne Erfolg – wieder abzuschaffen.

Bildnachweis:  Konstantin Yuganov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: