Praxistipps

Wandern ohne Gepäck – 5 Tipps für eine Etappenwanderung

Lesezeit: 1 Minute Wandern ist beliebt und trendy. Neben der beliebten Standortwanderung bieten mittlerweile viele Veranstalter auch Etappenwanderungen ohne Gepäck an. Der Vorteil ist, dass Sie ganz komfortabel auf Wanderschaft gehen können, ohne Ihr gesamtes Gepäck mitnehmen zu müssen. Hier erhalten Sie 5 Tipps für eine Etappenwanderung ohne Gepäck.

1 min Lesezeit
Wandern ohne Gepäck – 5 Tipps für eine Etappenwanderung

Wandern ohne Gepäck – 5 Tipps für eine Etappenwanderung

Lesezeit: 1 Minute

1. Tipp – Was bedeutet Wandern ohne Gepäck?

Wandern ohne Gepäck bedeutet, dass Sie eine Wanderroute von beispielsweise 150 km in 7 Etappen wandern, während Ihr Gepäck zum jeweiligen Tagesziel transportiert wird. Das einzige Gepäck, das Sie auf Ihren Etappen mitnehmen sollten, ist ein Tagesrucksack.

2. Tipp – Wanderroute suchen

Zuerst müssen Sie einen Veranstalter finden, der Wandern ohne Gepäck anbietet. Danach folgen die Suche nach der richtigen Wanderroute und die Anzahl der Etappen. Die Auswahl sollte Ihrer körperlichen Fitness und Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechen. Denn Wege und Unterkünfte sind oftmals sehr verschieden und die Angebote breit gefächert. Von asphaltierten Wegen bis zu weglosem Gelände und von der Jugendherberge bis zum 4-Sterne-Hotel finden Sie beim Etappenwandern alles.

3. Tipp – Wählen Sie eine Etappenwanderung mit mindestens einem Ruhetag

Je nachdem, wie viele Tage Sie auf Wanderschaft gehen möchten und wie hoch der Schwierigkeitsgrad der Wanderroute ist, wählen Sie eine Etappenwanderung mit ein bis zwei Ruhetagen. So haben Sie Gelegenheit, sich zu erholen und sich ein paar touristische Highlights der Stadt oder Landschaft anzuschauen.

4. Tipp – Wandern Sie nicht während Ihres gesamten Urlaubs

Wandern Sie nicht während Ihres gesamten Urlaubs. Gönnen Sie sich vor und nach der Wanderreise ein bis drei Tage Ruhe, bevor Sie wieder in den Arbeitsalltag eintauchen.

5. Tipp – Das gehört in den Tagesrucksack

Auch wenn Ihr Hauptgepäck zum nächsten Zielort transportiert wird, sollten Sie einen Tagesrucksack mit auf Wanderschaft nehmen. Denn Sie können nicht auf jeder Wanderung davon ausgehen, unterwegs auf ein Wirtshaus, einen Ort oder eine größere Stadt zu treffen. Diese Utensilien gehören unter anderem in Ihren Tagesrucksack:

  • mind. 1 Liter an Getränken (Mineralwasser oder Fruchtschorlen)
  • Essen (belegtes Brot oder Brötchen)
  • Müsliriegel
  • Obst
  • Regenjacke
  • ggf. Regenhose, wenn Sie keine spezielle Wanderhose tragen
  • Erste-Hilfe-Set
  • Kartenmaterial
  • Ersatzsocken
  • Kamera
  • Handy für den Notfall

Bildnachweis: Andreas / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: