Hobby & Freizeit Praxistipps

Wandern mit Kindern – Was sollte beachtet werden?

Lesezeit: 2 Minuten Wenn die Eltern gerne wandern und auf diese Weise die Schönheit der Natur erleben wollen, bedeutet das nicht, dass der Nachwuchs dies auch wirklich gut findet. Oftmals sind Kinder nicht wirklich davon begeistert, mit den Eltern durch Berge und Pfade zu wandern. Dabei ist das Wandern nicht nur eine sehr schöne Möglichkeit, mal wieder etwas als Familie zu unternehmen, sondern auch noch sehr gesund.

2 min Lesezeit
Wandern mit Kindern – Was sollte beachtet werden?

Wandern mit Kindern – Was sollte beachtet werden?

Lesezeit: 2 Minuten

Die meisten Eltern müssen ein wenig Überzeugungsarbeit leisten, um den Nachwuchs zum Wandern animieren zu können. In der Regel finden viele Kinder einen solchen Ausflug dann aber auch wirklich gut. Das setzt jedoch ein gewisses Maß an Vorbereitung voraus. Ganz wichtig ist hierbei die richtige Ausrüstung. Wanderschuhe spielen hier eine ganz wichtige Rolle. Diese sollten auch vor dem eigentlichen Ausflug schon gut eingelaufen sein. Deshalb sollten Kinder die Schuhe schon im Vorfeld öfters mal tragen.

Auf diese Weise können sich einfach nicht so schnell die schmerzhaften Blasen bilden. Auch die Kleidung muss stimmen. Entsprechend der Witterung sollte man sich selbst und auch die Kinder kleiden. Darüber hinaus sollte auch bei Sonnenschein immer regenfeste Kleidung mitgenommen werden. Eine Kopfbedeckung und ausreichender Sonnenschutz sind ebenso mitzuführen. Es ist immer besser, ein wenig mehr mitzunehmen, als zu wenig.

Kinder sollten entsprechend ihres Alters auch ihre Sachen alleine in einem Rucksack tragen. Sind die Kinder noch sehr klein, übernehmen dies natürlich die Eltern. Es ist auch wichtig, entsprechend Schutz gegen Insekten oder andere kleine Tiere mitzunehmen. Vor allem im Wald finden sich Mücken oder auch andere Tiere, die stechen oder beißen können. Kleine Wunden sollten möglichst schnell behandelt werden. Sonst verlieren die Kinder schnell den Spaß an einer Sache.

Die richtige Planung

Eine Planung ist für die erste Wandertour einfach sehr wichtig. Man sollte mit Kindern niemals einfach so loswandern. Es muss ein Ziel und auch eine entsprechende Strecke feststehen. Die erste Wanderroute sollte allerdings nicht allzu lang sein.

Darüber hinaus sollten auch viele Pausen eingeplant werden. Vielleicht findet sich auf der Strecke ein Spielplatz oder eine Wiese, wo sich der Nachwuchs auch mal beschäftigen kann. Man sollte mit Kindern erst einmal nur in Gebieten wandern, wo man sich auch selbst sehr gut auskennt und die Orientierung nicht verliert. Zeitdruck oder auch Stress sind beim Wandern völlig fehl am Platz. Man sollte einfach die Zeit als Familie in der freien Natur genießen.

Essen und Trinken mitnehmen

Was natürlich auch nicht fehlen darf, ist Essen und Trinken. Hierbei sollte auf jeden Fall auf ausreichend Flüssigkeit geachtet werden. Kinder, die sich körperlich bewegen und anstrengen, müssen einfach viel trinken, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Auch Proviant sollte immer ausreichend eingepackt werden. So lässt sich beispielsweise auch ein kleines Picknick irgendwo veranstalten. Das kommt dann sicherlich auch bei den Kindern sehr gut an.

Bildnachweis: lukasx / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: