Haus & Garten Praxistipps

Waldbrandgefahr im Sommer erhöht – so vermeiden Sie Waldbrände

Im Sommer wird das Wetter wärmer und trockener. Damit steigt auch die Waldbrandgefahr. Um Waldbrände zu vermeiden gibt es einige Verhaltensregeln, die man in Gebieten mit erhöhter Waldbrandgefahr unbedingt beachten sollte.

Waldbrände sind besonders verheerend, da sie sich schnell über große Flächen ausbreiten. So entstehen Brände, die nur sehr schwer zu bekämpfen sind und große Schäden anrichten. Nehmen Sie Warnungen ernst und vermindern Sie die Waldbrandgefahr, um es gar nicht erst zu einem solchen Unglück kommen zu lassen.

Waldbrandgefahr geht von Menschen aus
Waldbrände können durch natürliche Ursachen wie Blitzeinschlag entstehen. Eine weit größere Waldbrandgefahr geht allerdings von Menschen aus, die unabsichtlich oder durch Brandstiftung etwa 90% der Feuer in Wäldern verursachen.

Bei extrem trockenem Wetter genügt bereits ein kleiner Funke, um ein Feuer zu entfachen. In Deutschland ist daher zwischen dem 1. März und 31. Oktober das Rauchen in Wäldern verboten, um die Waldbrandgefahr zu mindern. Auch Lagerfeuer und Grills stellen eine Waldbrandgefahr dar. Sie sollten nur auf ausgewiesenen Plätzen entfacht werden. In besonders trockenen Zeiten sollte man ganz auf Feuer im Wald verzichten, da Funken von der Glut oder dem Feuer durch Wind in nahe, ungeschützte Bereiche weitergetragen werden können.

Gestaute Hitze ist eine Waldbrandgefahr
Wird Holz zu heiß, kann es sich auch ohne Funken entzünden. Die kritische Temperatur dafür liegt bei etwa 300 Grad. Um Waldbrandgefahr zu minimieren müssen Hitzestaus vermieden werden. Dabei geht auch von Autos und Motorrädern Waldbrandgefahr aus. Sie werden häufig von Besuchern im Wald auf Parkplätzen oder am Straßenrand abgestellt. Einzelne Teile des Motors können so heiß werden, dass eine bloße Berührung mit Gras oder Holz ausreicht, um einen Brand zu entfachen.

Bei der Verminderung der Waldbrandgefahr sollte man auch unbedingt darauf achten, keine gläsernen Flaschen oder Scherben im Wald zurückzulassen. Diese können einfallende Sonnenstrahlen bündeln und so ein Feuer entfachen.Wer einen Waldbrand entdeckt sollte diesen unbedingt sofort der Feuerwehr melden. Je früher er entdeckt wird, desto besser stehen die Chancen ihn zu löschen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing.