Hobby & Freizeit Praxistipps

Vorlesen – lernen Sie in Kindergarten und Schule mit Störern umzugehen

Lesezeit: 2 Minuten Vorlesen lernen Sie durch Vorlesen. Diese Weisheit besagt, dass Sie schnell sicher darin werden, in Kindergarten und Schule vorzulesen, wenn Sie einige Vorlesestunden hinter sich haben. Damit der Einstieg für Sie leichter wird, habe ich bereits Vorarbeit für Sie geleistet und meine Erfahrungen zusammengestellt: So lernen Sie beim Vorlesen Störungen zu vermeiden oder damit umzugehen.

2 min Lesezeit

Vorlesen – lernen Sie in Kindergarten und Schule mit Störern umzugehen

Lesezeit: 2 Minuten

Vorlesen lernen – mit diesen Tipps geht´s leichter
Vor meinen ersten Vorlesestunden in Kindergarten und Schule dachte ich, die Hauptsache ist, den Text richtig zu betonen. Wie ein Schauspieler, der die Zuhörer mit seiner Kunst in den Bann zieht. Schnell habe ich begriffen: Vorlesen ist eher damit zu vergleichen, Raubtiere zu bändigen. Sachlich ausgedrückt: nicht (nur) die Art wie Sie vorlesen vermeidet Langeweile. Viel hängt davon ab, wie gut Sie die Rahmenbedingungen vorbereiten. Meine Tipps sind praxiserprobt und machen auch Ihnen das Vorlesen lernen leicht.

Vorlesen lernen – die ersten 4 Tipps um Störungen zu vermeiden

1. Tipp: Schicken Sie alle Kinder vor dem Vorlesen zur Toilette 
Bei kleinen Kinder ist es klar: sie "müssen" oft von einem Moment zum anderen. Das vermeiden Sie, wenn Sie vor dem Vorlesen im Gänsemarsch die Toilette besuchen. Vorher ist das mehr Aufwand. Die Ruhe beim Vorlesen belohnt Sie aber dafür. Wenn größere Kinder sich beim Vorlesen Richtung Toilette verdrücken wollen, liegt der Verdacht nahe, dass sie sich langweilen. Wechseln Sie die Vortragsart. Lesen Sie dazu Tipp 7 im folgenden Artikel.

2. Tipp zum Vorlesen: Lassen Sie die Kinder die Schuhe ausziehen
Sicher leuchtet es Ihnen ein: Kinder, die im Winter dicke Stiefel anhaben werden schnell quengelig. Nasse Schuhe hinterlassen Pfützen, die es unmöglich machen, dass die Zuhörer sich auf den Boden setzen. Das wäre mit diesen unförmigen Schuhen auch nicht bequem. Außerdem machen Schwitze-Füße Kinder unleidig. Aber auch Hausschuhe können stören. Können Sie sich vorstellen, wie laut ein Klettverschluss sein kann? Kinder, die konzentriert zuhören, öffnen und schließen die Klettverschlüsse gerne rhythmisch. Das ist laut! 

3. Schreiben Sie Namensschilder
Anonym stört es sich leichter. Wenn Sie nicht die Namen aller Kinder im Schlaf kennen, schreiben Sie einfache Namensschilder. Dicker Filzer auf Kreppband eignet sich gut. So können Sie ein störendes Kind fragen: „Niklas, was meinst du dazu?“

4. Jedes Kind bekommt seinen Platz mit freier Sicht auf den Vorleser
Der Hauptgrund, warum ein Kind beim Vorlesen stört, ist Langeweile. Oder das Gefühl, dass es zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Beides können Sie mit der richtigen Sitzordnung vermeiden.

Weitere Ideen, die Lust machen aufs Lesen lernen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: