Haus & Garten Praxistipps

Vorgarten: Visitenkarte des Hauses – Eingang, Wege, Treppen (Teil 2)

Im Vorgarten liegt direkt an der Haustür ein wichtiger Bereich. Hier muss Raum sein, um etwa die Einkäufe während des Aufschließens abzustellen, den Briefkasten sinnvoll unterzubringen, Inlineskates an- und auszuziehen und noch vieles mehr. Wege und Treppen sollten möglichst materialgleich oder ähnlich sein; dies wirkt großzügiger. Je kleiner die Flächen, desto kleiner ist auch das Material-Format zu wählen.

Vorgarten: Visitenkarte des Hauses – Eingang, Wege, Treppen (Teil 2)

Wege im Vorgarten
Die Wegebreite muss mindestens 60 cm betragen. Dies bietet bequemen Gehraum für einen Menschen. Sollen zwei nebeneinander gehen können, so sind entsprechend 120 cm nötig. Das Gefälle sollte gerade im Vorgarten 6% nicht überschreiten, um auch Menschen im Rollstuhl die eigenständige Bewältigung zu ermöglichen.

Treppen im Vorgarten
Bei notwendigen Treppen im Vorgarten ermöglicht eine Stufenhöhe von 15 cm bei einer Auftrittsfläche von 31 cm ein sicheres Begehen. Idealerweise wird nach etwa 1 m Höhendifferenz ein Podest eingelegt.

Mögliche Materialien für Wege und Treppen sind:

  • Naturstein – Pflaster, Platten, Rasenpflaster, Kiesweg und wassergebundene Decke (nur Wege)
  • Klinker – Pflaster, Rasenklinker, Platten
  • Betonstein – Pflaster, Pflaster mit Sickerfuge, Platten
  • Holz – Pflaster, Holzdecke, Rindenmulch und Rundhölzer (nur Wege)

Holz sollte im Allgemeinen nicht für die Hauptzugangsbereiche gewählt werden, da bei Feuchtigkeit meist Rutschgefahr besteht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: