Gesundheit Praxistipps

Vitaminpillen helfen nicht gegen Ernährungssünden

Lesezeit: < 1 Minute Vor allem ältere Menschen schätzen den Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen meist falsch ein und überdosieren mit Nahrungsergänzungsmitteln. Sie nehmen mehr Nährstoffpillen ein, als ihnen gut tut. Was ist zu empfehlen?

< 1 min Lesezeit
Vitaminpillen helfen nicht gegen Ernährungssünden

Vitaminpillen helfen nicht gegen Ernährungssünden

Lesezeit: < 1 Minute

Studie belegt: Vor allem ältere Menschen überdosieren ihre Nahrungsergänzungspillen

Nach einer aktuellen Studie des Helmholtz Zentrums in München nehmen gerade ältere Menschen zu hohe Dosen in Form von Vitamin- und Mineralstoffen zu sich. Das betrifft vor allem Vitamin E und Magnesium. Das betrifft knapp über die Hälfte der Frauen (54%) und etwa ein Drittel der Männer (34%) über 64 Jahre. Für die Studie wurden rund 1000 ältere Menschen rund um Augsburg befragt.

Die Alternative: Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung verbessert die Nährstoffversorgung. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE), leiden besonders Pflegebedürftige unter Mangel an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Das betrifft vor allen Dingen Kalzium, Folsäure, Vitamin E, Vitamin D und Ballaststoffe. Durch Vollkornprodukte oder Obst und Gemüse, kann die Versorgung mit Nährstoffen verbessert werden.

Vitaminpillen helfen nicht gegen Ernährungssünden

Vitamine in Vitaminpillen sind isolierte Vitamine. Aber nur durch das Zusammenspiel von verschiedenen Inhaltsstoffen, wie sie in Obst und Gemüse vorzufinden sind, macht deren Verzehr erst gesund. Da hilft nur eine ausgewogene Ernährung, die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten ist. Wichtig: Ein hoher Verzehr von Obst und Gemüse senkt das Risiko für Schlaganfall, koronare Herzkrankheiten und Bluthochdruck.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für männliche Senioren über 65 Jahren insgesamt 350 Milligramm und bei Frauen in diesem Alter insgesamt  300 Milligramm an Magnesium.

Bildnachweis: Tatjana Balzer / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: