Gesundheit Praxistipps

Vitamin D – besonders wichtig im Winter

Lesezeit: 1 Minute Leiden Sie an depressiven Verstimmungen, besonders in den Wintermonaten? Ist Ihr Immunsystem geschwächt? Dann kann es sein, dass Sie einen Vitamin D-Mangel haben. Dieser tritt besonders in den Herbst- und Wintermonaten auf und sollte behandelt werden. Nahrungsergänzungsmittel helfen Ihnen, Ihren Bedarf an Vitamin D zu decken.

1 min Lesezeit

Vitamin D – besonders wichtig im Winter

Lesezeit: 1 Minute

Vitamin D-Mangel ist weit verbreitet. Studien konnten belegen, dass in Deutschland über 90 % der Frauen und über 80% der Männer nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt sind. Grund dafür ist, dass Vitamin D nur in sehr wenigen Nahrungsmitteln ausreichend vorkommt. Fisch, Milch, Milchprodukte, Eier oder Leber enthalten Vitamin D, doch wir essen zu wenig davon, um unseren Bedarf zu decken.
In den Sommermonaten kann unser Körper Vitamin D durch die Einwirkung von Sonnenlicht auf unsere Haut selbst bilden. Oft reicht die Produktion für unseren Bedarf jedoch auch im Sommer nicht aus. In den Herbst- und Wintermonaten ist die körpereigene Bildung von Vitamin D in den meisten Fällen nicht ausreichend. Es bleibt uns somit nichts anderes übrig, als Vitamin D durch die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen.

Vitamin D ist ein Multitalent für Ihre Gesundheit

Seit Jahrzehnten wissen wir, dass Vitamin D bei der Einlagerung von Calcium wichtig ist. Vitamin D wirkt hier als "Einbauhilfe" und trägt damit zum Erhalt Ihrer Knochen und Zähne bei. Auch die Calciumverwertung wird von Vitamin D unterstützt. Daneben ist das Vitamin wichtig zum Erhalt der normalen Muskelfunktion. Vitamin D unterstützt die normale Zellteilung und ist unentbehrlich für die Funktion unseres Immunsystems.

Studien bestätigen auch die positive Wirkung von Vitamin D auf saisonale Depressionen, die besonders in den Wintermonaten auftreten oder bei Menschen vorkommen, die sich wenig im Freien aufhalten.

Ein Vitamin D-Mangel kann die Entstehung folgender Erkrankungen begünstigen

  • Osteoporose
  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Krebserkrankungen (Brust-, Darm-, Prostata- und Lungenkrebs, aber auch das Pankreaskarzinom)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Infektionen
  • Depressionen

Tipp: Nehmen Sie besonders in den Herbst- und Wintermonaten regelmäßig ein Vitamin D-Präparat ein. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie sich wenig im Freien aufhalten, wenn Sie älter sind oder wenn Sie sich Vitamin-D-arm ernähren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: