Computer Praxistipps

Virtual Wifi: Machen Sie Ihren Laptop zum Hotspot

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie einen Wlan-Hotspot benötigen, aber keiner in der Nähe ist, können Sie Ihren Computer zum Access Point machen. Mit dem Virtual Wifi in Windows 7 können Sie andere Geräte über Ihren Computer mit dem Internet verbinden.

2 min Lesezeit

Virtual Wifi: Machen Sie Ihren Laptop zum Hotspot

Lesezeit: 2 Minuten

Mit Virtual Wifi können Sie Ihren Windows-7-PC in einen Wlan-Hotspot verwandeln. Andere Computer und Smartphones können dann über Ihre Internet-Verbindung online gehen.

Falls Sie unterwegs eine Datenverbindung für Ihr Smartphone benötigen oder anderen Nutzern einen Hotspot bieten möchten, können Sie unter Windows 7 ein Virtual Wifi einrichten. Voraussetzung ist die Windows-7-Version Home Premium oder höher.

Ohne Zusatztool: Virtual Wifi mit netsh-Befehl

Sie können den virtuellen Hotspot einrichten, indem Sie den Windows-Befehl "netsh" konfigurieren. Gehen Sie dazu unter Start -> Alle Programme -> Zubehör. Klicken Sie die "Eingabeaufforderung" mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Als Administrator ausführen". Geben Sie dann den Befehl ein: netsh wlan set hostednetwork mode=allow ssid=’Mein Wlan‘ key=’passwort‘.

Natürlich können Sie den Namen und das Passwort für Ihr Virtual Wifi frei wählen. Setzen Sie ein Passwort, dass nicht zu erraten ist und mindestens acht Zeichen hat, um Ihr Netzwerk vor unbefugten Zugriffen zu schützen.

[adcode categories=“computer“]

Gehen Sie nun in der Systemsteuerung zum Geräte-Manager und kontrollieren Sie, ob unter "Netzwerkadapter" der Eintrag "Microsoft Adapter für Miniports virtuelle Wifis" vorhanden ist. In der Eingabeaufforderung geben Sie nun folgenden Befehl ein: netsh wlan start hostednetwork.

Virtual Wifi freigeben für andere Geräte

Im "Netzwerk- und Freigabecenter" in der Systemsteuerung können Sie sehen, ob die "Drahtlosnetzwerkverbindung 2" vorhanden ist. Ist Ihr Virtual Wifi eingerichtet, können Sie es als "Arbeitsplatznetzwerk" verbinden. Unter "Freigabe" in den Eigenschaften der neu angelegten Virtual-Wifi-Verbindung können Sie das Netzwerk für andere Nutzer freigeben.

Um das Virtual Wifi wieder zu deaktivieren, öffnen Sie erneut die Eingabeaufforderung, um den netsh-Befehl zu konfigurieren. Geben Sie ein: netsh wlan stop hostednetwork.

Übersichtliches Tool: Virtual Router Manager

Um unter Windows 7 einen virtuellen Hotpsot einzurichten, können Sie auch das Tool "Virtual Router Manager" nutzen. Diese Software ist gratis und für unerfahrene Nutzer besser geeignet, als das Konfigurieren über den netsh-Befehl.

Nach der Installation des Tools finden Sie in der Liste der Drahtlosnetzwerke den neuen Eintrag "Microsoft Virtual WiFi Miniport Adapter". Über die Oberfläche des Virtual Router Managers können Sie die Eigenschaften Ihres virtuellen Hotspots ändern.

Geben Sie Name und Passwort ein und legen Sie fest, ob Sie über Kabel oder Wlan mit dem Internet verbunden sind. Das Windows-Tool konfiguriert die Virtual-Wifi-Verbindung für Sie, sobald Sie auf "Start Virtual Router" klicken.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: