Gesundheit Praxistipps

Vier Wege zu Selbstbewusstsein, Glück und Zufriedenheit

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt tausende Gründe, warum man unzufrieden sein und sich schlecht fühlen könnte. Überall wohin man schaut, wird einem veranschaulicht, dass es Leute gibt, die schlanker sind, mehr Erfolg haben und besser aussehen. Das Beste, was Sie tun können: Es einfach ignorieren. Wie Sie glücklicher und zufriedener sein können, zeigen Ihnen die folgenden vier Tipps: Ihre Wege zum Glück.

2 min Lesezeit
Vier Wege zu Selbstbewusstsein, Glück und Zufriedenheit

Vier Wege zu Selbstbewusstsein, Glück und Zufriedenheit

Lesezeit: 2 Minuten

1. Weg zum Glück: Keine Vergleiche mehr

Hören Sie auf, sich zu vergleichen, denn es gibt immer jemanden, der besser, schöner und talentierter ist als Sie. Aber genauso gibt es immer jemanden, der auf der Skala unter Ihnen steht. Sich zu vergleichen macht zudem keinen Sinn, denn jeder Mensch kommt mit unterschiedlichen Voraussetzungen auf diese Welt.

Sie würden z.B. von einem Fisch nicht erwarten, dass er Bäume hochklettern kann. Wenn Sie sich überhaupt mit jemandem vergleichen möchten, dann mit sich selbst. Beobachten Sie Ihre eigenen Fortschritte und erkennen Sie diese an.

2. Das Leben und sich leicht nehmen

Nehmen Sie sich und das Leben leichter und machen Sie sich keinen Kopf darüber, was andere Menschen über Sie denken: Denken Sie lieber an Folgendes: Es geht nicht immer um Sie und es geht Sie auch nicht alles etwas an. Niemand denkt so
oft über Sie nach, wie Sie denken. Die meisten Menschen denken die meiste Zeit an sich bzw. über sich selbst nach. Wenn Sie in den Spiegel gucken und Ihnen dies oder das nicht gefällt, dann können Sie sicher sein, dass den meisten Menschen dies gar nicht auffällt.

3. Kümmern Sie sich um Ihre Seele

Kümmern Sie sich mehr um Ihr Inneres, um Ihre Seele oder Ihr Herz. Es gibt Menschen, die haben im Äußeren alles, sind aber im Inneren unglücklich. Diesen Menschen fehlt oft menschliche Nähe oder eine erfüllende Form von Spiritualität. D.h. nicht, dass Sie jetzt einer Religion beitreten müssen. Hören Sie lieber öfter auf das, was das Herz Ihnen sagt.

Pflegen Sie liebevolle Nähe zu Menschen, die Sie mögen. Lachen Sie mehr und tun Sie mal etwas Spontanes. Erfüllen Sie sich Kindheitsträume und seien Sie der beste Freund/die beste Freundin, die Sie sein können. Manchmal hilft auch Meditation und Reflektion.

4. Lieben Sie Ihren Körper – er ist der Tempel Ihrer Seele

Lernen Sie Ihren Körper so zu lieben, wie er ist. Er ist nun einmal so. Ein Ideal ist etwas, das man anstreben kann. Die meisten Menschen werden Ihr Ideal nie erreichen – weil es ein Ideal ist. Sie können mit gesunder Ernährung und Sport einiges bewerkstelligen. Sich zu bestrafen, indem Sie Ihrem Körper Liebe entziehen ist nicht der richtige Weg.

Zeigen Sie Ihrem Körper Liebe, indem Sie ihn gesund ernähren und pflegen. Sie sind ein spirituelles Wesen, das eine physische Erfahrung macht. Machen Sie sich bewusst, dass Sie einen Körper haben – Sie sind nicht Ihr Körper. Ihr Körper definiert nicht, was Sie im Wesenskern sind. Yoga, Tai Chi, Massagen oder Feldenkrais sind bewährte Wege, in liebevollen Kontakt zum Körper zu kommen.

Bildnachweis: benevolente / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: