Krankheiten Praxistipps

Verspannungen lösen – mit diesen Wohltaten können Sie sich helfen

Lesezeit: 3 Minuten Verspannungen: von Nacken, Schulter, Rückenschmerzen oder der Kiefergelenkmuskulatur bis hin zum steifen Nacken. Mit diesen Beschwerden quälen sich viele Menschen durch den Tag, begleitet von Niedergeschlagenheit und Konzentrationsschwierigkeiten. Diese Verspannungen zu lösen, ist dann eine wichtige Maßnahme. Lesen Sie hier, wie Sie Verspannungen mit individuellen Verfahren lösen und ihnen auf Dauer vorbeugen können.

3 min Lesezeit
Verspannungen lösen - mit diesen Wohltaten können Sie sich helfen

Verspannungen lösen – mit diesen Wohltaten können Sie sich helfen

Lesezeit: 3 Minuten

Die Ursachen für Verspannungen liegen in der eigenen Fehlhaltung – es geht darum, diese zu erkennen und zu lösen. Viele Menschen haben diese Beschwerden, die häufig als Schmerzen wahrgenommen werden, jedoch nicht bewusst lokalisiert werden können. Der Muskelschmerz als solcher wird dann mit brennendem oder stechendem Gefühl empfunden und kann sich auf Dauer sehr belastend mit Niedergeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten und Erschöpftsein auswirken.

Die Beschwerden sind auf eine Verhärtung der Muskulatur zurückzuführen, die aus einer Daueranspannung bzw. der Überbelastung von Schulter, Nacken, Hals oder Rückenpartie resultieren.

Hauptursachen sind verkrümmte Körperhaltungen, Fehlhaltungen, Stress, der sich als Anspannung zeigt, durch seelische Probleme, verbunden mit dem Zähneknirschen. Weiterhin können sich Muskelschmerzen bei Muskelentzündungen, rheumatischen Erkrankungen oder als Reaktion der Begleitsymptome wie der Grippe, des Fibromyalgie-Syndroms oder
Polymyalgia rheumatica zeigen.

Manchmal kann eine Verspannung im Nacken zu Verkantungen der Wirbelsäule führen. In diesem Fall muss erst der Wirbel gelöst werden und dann die Verspannung im Nackenbereich. Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie einen Arzt aufsuchen, für den Fall, dass sich keine Besserung nach dem Lösen der Verspannungen zeigt.

Verspannungen vorbeugen mit Entspannung und Fitness

Ob private oder berufliche Belastungen, wir alle sind diesen Stressoren ausgesetzt und manchmal ist es einfach zu viel. Um diesem Stress entgegen zu wirken, ist es umso wichtiger, sich Tag für Tag gegen das Alltagschaos zu wappnen, sich gut zu rüsten. Sie haben eine Vielzahl von Möglichkeiten, zwischen denen Sie frei und individuell wählen können:

Progressive Muskelentspannung: Stehen Sie unter Dauerstrom und haben viel zu tragen oder es fällt Ihnen schwer für eine Weile zur Ruhe zu kommen, weil Sie immer Bewegung brauchen? So ist die Progressive Muskelentspannung Ihre Entspannungsmethode.

Die Progressive Muskelentspannung ist eine leicht lernbare und schnell wirksame Methode, die auf Körper, Geist und Seele gleichermaßen wirkt und für seelische Ausgeglichenheit sorgt. Sie können schonend, gezielt und vor Ort bestimmte Muskelgruppen lockern und gleichzeitig die Wahrnehmung des Körpers mit der bewussten Atmung stärken.

Zum Erlernen der Entspannungsmethode ist es ratsam, erst einen Entspannungskurs zu belegen. Bei einer Muskelentzündung/Zerrung oder Hexenschuss ist die Muskelentspannung nicht geeignet.

Feldenkrais: „Bewusstheit durch Bewegung“ – Mit Hilfe der Feldenkrais-Methode kann es Ihnen gelingen, eigene unbewusste Bewegungsmuster des Körper bewusst wahrzunehmen, um so Belastungen zu lindern oder zu verhindern. Die Entspannungsübungen richten sich an den Rücken, Beine oder Arme.

Yoga: Durch die lockernden, dehnenden und kräftigenden Bewegungen bei Yoga können Verspannungen nicht nur gelöst und gelindert werden, sondern die inneren Organe angeregt und gekräftigt werden. Gleichzeitig stärken die Übungen den Rücken und die Muskulatur.

Sport: Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Laufen entspannen und trainieren die Schulter-, Rücken- und Bauchmuskulatur.

Wenn Sie Ihr eigenes Wellnessprogramm ritualisieren und es immer zur gleichen Uhrzeit und in der gleichen Abfolge durchführen, werden Sie den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen können.

Autogenes Training: Eine weitere Möglichkeit zu entspannen, bietet Ihnen das Autogene Training. Durch die Schwere-, Wärme- und Kühleübung werden die Muskeln entspannt, Muskelverspannungen gelöst und ein Gefühl der Ruhe, Erholung und Harmonie tritt ein. Um das Autogene Training anzuwenden, ist es ratsam, erst die Übungen der Progressiven Muskelentspannung zu beherrschen.

Wellness für Körper-Geist-Seele

Sind Sie im Geist entspannt, sind die Muskeln es auch. Um den Alltagsstress zu verarbeiten, gibt es nicht Schöneres als hin und wieder die Seele so richtig baumeln zu lassen.

Verschiedene Massageverfahren können die Muskeln lockern, Verspannungen lindern und für Tiefenentspannung sorgen. Hot-Stone-Massage, Ölmassagen, Thaimassage oder die Klangschalenmassage sind hierfür gut geeignet.

Massage wirkt nicht nur direkt an der betroffenen Verspannungsstelle, sondern hat gleichzeitig über die verschiedenen Nervenbahnen Einfluss auf innere Organe und den Stoffwechsel.

Ein warmes Aromabad, Sauna und Dampfbäder entspannen die Muskulatur und regen die Sinne an. Sauna und Bäder wirken wie die Massageverfahren. Da die Massageverfahren, Aromabäder, Sauna oder die Dampfbäder weder die eigentliche Schmerzursache, noch die notwendige Kräftigung der Muskulatur ersetzen, können sie als eine Wohltat angewendet werden. Sie lindern zwar, dienen jedoch nicht als Vorbeugemaßnahme.

Muskeln lockern und Verspannungen lösen

Wenn Die Zeit fehlt und es doch schnell gehen muss, können Sie sich zu Hause mit ein paar Mitteln helfen, um Verspannungen zu lösen. Manchmal kann ein falsches Kissen die Ursache für Verspannungen sein. In diesem Fall ist ein Hirse oder Dinkelkissen sehr gut geeignet, da es sich der Körperhaltung anpasst und die Schulter- und Nackenmuskulatur stützt.

Zum Auflegen bietet sich das Kirschkernsäckchen, die Fangokur Heilerde oder Wärmepflaster. Auch diese schnellen Helfer sind nur eine Zwischenlösung. Wenn es sich um Blockaden handelt, sollte erst mit der Manuellen Therapie die Blockade gelöst werden. Mit der Chiropraktik oder der Osteopathie können Muskelverspannungen gelöst werden. Die Physiotherapie hilft, Haltungsfehler bewusst zu machen sowie zu vermeiden.

Die besten Wünsche für Ihre Gesundheit!

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: