Haus & Garten Praxistipps

Verkabelungen flexibel gestalten mit Wellrohren

Nicht nur beim Neubau sind Wellrohre sehr sinnvoll und ein sauberer Schutz für jegliche Kabel. Auch bei Sanierungen oder diversen Kabel im Auto sollte man auf diesen Schutz nicht verzichten. In erster Linie verhindern die Rohre einen kompletten Aufbruch der Wand oder dem Boden, sollte es einmal zu Problemen mit der Verkabelung kommen. Im Auto sind sie ein gerne gesehener Schutz vor Mardern und mehr. Weitere Infos zu Wellrohren, wie z. B. deren Verlegung und wie Kabel hindurchkommen, haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

Verkabelungen flexibel gestalten mit Wellrohren

Verkabelungen flexibel gestalten mit Wellrohren

Was ist ein Wellrohr?

Wellrohr wird auch Leerrohr oder Installationsrohr genannt und wird unter dem Putz, im Erdboden oder auch in Hohlräumen von Wänden eingesetzt, um später Kabel darin zu verlegen. Hierbei handelt es sich um ein flexibles oder auch starres Kunststoffrohr, das meist einen Durchmesser von 13 mm bis 35 mm hat und in der Regel aus Polyvinylchlorid, kurz PVC, ist. Ist allerdings ein besonders hoher Brandschutz gewollt, sollte man Leerrohre aus Metall verwenden.

Dazu braucht man ein Wellrohr

Beim Nutzen von Wellrohr kommt es auf den Einsatzort an. Bei Elektroinstallationen beispielsweise dient es dem Verlegen von Leitungen. Generell kann es sich um Steuerleitungen, Netzwerkkabel, Telefonkabel und vieles mehr handeln. Ist dann ein Austausch diverser Leitungen nötig, kann das ohne großen Schaden behoben werden.

Im Heizungs- und Sanitärbereich dient diese Art von Rohr zum Schutz der Rohrleitungen vor Korrosion (Zersetzung).

Weitere Infos unter https://www.emc-direct.de/wellrohr/

Wellrohre verlegen

Im Folgenden zeigen wir unterschiedliche Möglichkeiten, ein Wellrohr zu verlegen:

Gemauerte Wände

In gemauerten Häusern werden Wellrohre in vorgefräste Öffnungen gelegt, was häufig bei Sanierungen von Altbauten der Fall ist. Mit speziellen Schlitzfräsen werden Öffnungen hierfür senkrecht ins Gemäuer gefräst, sodass später Wellrohre eingesetzt werden können.

Betonwände

In Betonwänden verhält es sich ganz ähnlich zu gemauerten Wänden. Auch hier werden Schlitzfräsen eingesetzt. Allerdings wird bei einer modernen Betonplattenbauweise anders vorgegangen. Hierbei werden die Rohre bereits bei der Herstellung in die Decke oder den Boden eingearbeitet.

Leichtbauwände

Bei Leichtbauwänden besteht die Möglichkeit, die Wellrohre mit Kabelbindern direkt an den Ständern zu befestigen. Diese haben in der Regel Ausstanzungen, die speziell dafür gedacht sind.

So geht das Kabel durch ein Wellrohr?

Aber wie kommt das Kabel nun durch das Wellrohr? Hier gibt es einen Trick, für den lediglich etwas Vaseline, eine Schnur und ein Staubsauger benötigt wird und der auch klappt, wenn die Rohre verwinkelt eingemauert wurden:

Das Kabel sollte zunächst mit Vaseline bzw. einem anderen Schmierstoff gut eingerieben werden, sodass es leichter durch das Wellrohr gleitet und sich problemlos durchziehen lässt. Am Ende des Wellrohres wird dann ein eine Schnur aus Wolle angebracht. Am Ende der Schnur wird wiederum ein Knoten gemacht (manchmal aber auch ein Gewicht oder Gummiball befestigt), bevor sie in das Rohr hineingelegt wird. Am Anfang des Rohres kommt nun der Staubsauger zum Einsatz, der die Schnur nach oben zieht und an der nun auch das Kabel befestigt wird, welches dann wieder nach unten durchgezogen wird.

Wellrohr-Kabelschutz auch für das Auto

Ein Wellrohr aus PVC ist extrem witterungs- und temperaturbeständig und von daher auch für die Automobilbranche geeignet. Hierbei wird es besonders als Schutz der Kabel vor Mardern, aber auch vor Witterung, zu hohen oder zu tiefen Temperaturen, Reibung, vor austretenden Flüssigkeiten und Ölen, vor starker Vibration und großer Hitzeentwicklung eingesetzt. Darüber hinaus auch als Abriebschutz und Schlagschutz bis hin zur Lärmreduzierung.

Fazit

Wellrohre sind in vielen unterschiedlichen Durchmessern zu erhalten und auch unterschiedlich einzusetzen. Man findet sie in Neubauten und bei Sanierungen, aber auch im Innenleben von Autos. Überall dienen sie dazu, Kabel zu schützen und sie dadurch langlebig zu machen. Da im Handel diverse Artikel erhältlich sind, sollte man sich vorab gut informieren und dabei auch auf Kundenrezensionen achten, um qualitativ hochwertige Produkte zu erhalten.

Bildnachweis: dvoinik / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: