Praxistipps Verein

Vereinsvorstand: Welche Kleidung ist angemessen?

Lesezeit: 2 Minuten Auch im Verein spielt der Dresscode eine Rolle. Sag mir, welche Kleidung du trägst und ich bilde mir ein Urteil über deine Seriosität. Das trifft gerade dann zu, wenn der Vereinsvorstand bei öffentlichen Anlässen seine Organisation repräsentieren muss. Vermittelt da der 'Schlabberlook' ein vertrauenswürdiges Bild?

2 min Lesezeit

Vereinsvorstand: Welche Kleidung ist angemessen?

Lesezeit: 2 Minuten

Wie im Berufsleben spielt der Dresscode auch im Verein eine Rolle. Bei einem Sportverein ist es klar, dass man sich nicht in Schlips und Kragen zwängt, sondern es eher lässig nimmt. Unterschiede gibt es bei der Sportart.

Der Vorsitzende eines Golfclubs wird kaum in Trainingshose und weitem Pulli daher kommen, während der Chef eines Fußballvereins gerade im ‚Schlabberlook‘ Authentizität ausstrahlt. In beiden Fällen werden die Vereinsaktivitäten und die Freizeitgestaltung im Dresscode repräsentiert, während offizielle Anlässe eine repräsentative Kleidung verlangen.

Auch lässige Kleidung kann Eleganz ausstrahlen

Das heißt aber nicht, dass sich der Vereinsvorstand bei einer Feier oder einem Empfang zwingend den dunklen Zwirn mit weißem Hemd und Krawatte aus dem Kleiderschrank holen muss. Analog dazu greift die Vorsitzende nicht zum ‚Kleinen Schwarzen‘ oder zum Cocktailkleid.

Lässige Kleidung ist durchaus angesagt, aber sie muss ein gewisses Maß an Eleganz und Gepflegtheit ausstrahlen. Es liegt auf der Hand, dass auch eine entsprechende Körperpflege dazu gehört.

[adcode categories=“verein,ehrenamt“]

Je später die Tageszeit, desto dunkler die Kleidung

Wenn ein Empfang oder eine Feier im Laufe des Tages terminiert ist, dann darf die Kleidung durchaus hell und farbenfroh sein. Für den weiblichen Vorstand empfiehlt sich ein schickes Kleid oder Ensemble, für den Herrn eine Stoffhose mit passendem Sakko und Hemd. Eine Krawatte ist nicht zwingend erforderlich, schon gar nicht, wenn der Vereinsvorstand sich für ein eher sportliches Hemd entscheidet.

Je weiter sich der Tag gen Abend neigt, um so mehr ist dunklere Kleidung erwünscht. Völlig fehl am Platze ist ein schwarzer Anzug, denn man geht ja nicht zu einer Beerdigung. Die Dame greift dann ebenfalls zu gedeckten Farben, die durch einen bunten Seidenschal oder andere pfiffige Accessoires aufgepeppt werden. 

Kleiderregeln geben Sicherheit

Wer sich gut gekleidet fühlt, strahlt auch Sicherheit aus, die seine Seriosität unterstreicht. Ein Vereinsvorstand, der etwas auf sich hält und durch den Dresscode Zuverlässigkeit vermittelt, rückt auch den Verein in ein positives Licht.

Nachlässige Kleidung und ein ungepflegtes Äußeres dagegen spiegeln ein unseriöses Erscheinungsbild wider, das auf den Verein zurückfällt. Eine lässige Eleganz dagegen ist durchaus angemessen, um den Verein in der Öffentlichkeit zu repräsentieren. Der ‚Schlabberlook‘ bei festlichen Anlässen sollte deshalb vermieden werden. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: