Gesundheit Praxistipps

Vegetarisch an Weihnachten: 5 Alternativen zu Fleisch

Lesezeit: 2 Minuten Die zwei Wörter "vegetarisch" und "Weihnachten" passen für viele Menschen nicht in einen Satz. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten Weihnachten ganz fleischlos und trotzdem schmackhaft zu gestalten, bei denen auch Nicht-Vegetarier auf ihre Kosten kommen.

2 min Lesezeit
Vegetarisch an Weihnachten: 5 Alternativen zu Fleisch

Vegetarisch an Weihnachten: 5 Alternativen zu Fleisch

Lesezeit: 2 Minuten

Für die meisten Menschen gehören Gänsebraten, Kartoffelsalat mit Würstchen, Lachs oder Karpfen zu einem gelungenen Weihnachtsfest einfach dazu. Vegetarische Alternativen erscheinen zunächst unfestlich oder wenig weihnachtlich, dennoch gibt es viele Möglichkeiten auf Fleisch zu verzichten und trotzdem dem Anlass angemessen zu schlemmen.

Vorspeisen und Desserts können problemlos ohne Fleisch zubereitet werden

Gerade im Bereich der Vorspeisen gibt es viele vegetarische Gerichte, die gut ohne Fleisch oder Fisch auskommen.  Ein winterlicher Salat mit Ziegenkäse und Birnen oder eine deftige Pilzsuppe sind schmackhafte vegetarische Optionen, die jedes Weihnachtsmenü einleiten und kein Fleisch vermissen lassen.

Auch ein Dessert benötigt kein Fleisch – Gebäck wie Stollen kann auch ohne Schmalz gebacken werden und die üblichen Dessertvarianten wie Bratapfel, Eis-Torte oder Mousse au Chocolat beinhalten sowieso kein Fleisch.

Ein fleischloser Hauptgang zu Weihnachten ist für viele undenkbar

Am schwierigsten ist der Hauptgang, denn Gans oder Wild sind für viele ein fester Bestandteil des Weihnachtsessens. Gans mit Klößen und Rotkohl oder ein Wildgulasch zählen ebenso wie Kartoffelsalat mit Würstchen zu den beliebtesten Hauptgängen der Deutschen zu Weihnachten.

Diese 5 Alternativen sind fleischlos, lecker und trotzdem festlich:

1. Gemüsegulasch: Anstelle von Fleisch im Gulasch können Kartoffeln, Sellerie, Karotten und Paprika gekocht und deftig mit Paprika, Piment und Kümmel gewürzt werden. Tofu kann als Alternative zu Fleisch verwendet werden, ist aber nicht zwingend nötig.

2. Käsefondue: Käsefondue ist eine gute Alternative zu Fleischfondue. Eine Mischung aus Appenzeller, Gruyère und Emmentaler ist üblich für ein gutes Käsefondue, dazu ein Schuss Weißwein oder Kirschwasser. Gewürzt wird die Käsemasse mit Knoblauch und Pfeffer. In die geschmolzene Käsemasse werden Brot oder Kartoffelstücke gehalten, bis diese mit dem Käse ummantelt sind. Eingelegte saure Gurken oder Silberzwiebeln passen gut zum deftigen Käse.

3. Kartoffelsalat: Falls es zu Weihnachten der schlichte Klassiker sein soll, spricht für Vegetarier nichts dagegen einen schönen Kartoffelsalat zu servieren. Auch ohne Würstchen schmeckt der Kartoffelsalat ausgezeichnet, wer nicht auf die Beilage verzichten möchte kann es mal mit Tofu-Würstchen probieren.

4. Raclette: Raclette gibt es in vielen Familien nur zu besonderen Anlässen und Weihnachten ist perfekt dafür geeignet. Aufgrund der Vielfalt der Zutaten können die Pfännchen auf Wunsch völlig fleischlos bestückt werden. Zahlreiche Gemüsesorten, Saucen, Dips, Gemüse, das zusätzlich gegrillt wird oder Haloumi (Grillkäse) bringen Abwechslung in die kleine Pfanne und lassen Fleisch nicht vermissen. Dem gemeinsamen Essen wohnt ein geselliger Charakter bei und gerade zu Weihnachten ist Raclette ein tolles Essen für die ganze Familie, da jeder das für sich richtige Essen individuell zusammenstellen kann.

5. Pilze: Pilze sind eine tolle Alternative zu Fleisch, da sie deftig schmecken und perfekt in die Jahreszeit passen. Anstelle eines Bratens mit Klößen und Rotkohl kann ein schönes Pilzragout mit Klößen und Rotkohl serviert werden. Die Mahlzeit ist würzig, deftig und trotz völligem Fleischverzicht weihnachtlich und festlich.

Mehr zum Thema Weihnachtsessen lesen Sie in diesem Artikel!

Bildnachweis: zi3000 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: