Homöopathie Praxistipps

Unerfüllter Kinderwunsch: Homöopathische Behandlung

Lesezeit: 2 Minuten Unerfüllter Kinderwunsch: Es ist frustrierend, wenn trotz eines gereiften Kinderwunsches keine Schwangerschaft in Sicht ist. Frauen trifft es häufig stärker als Männer mitten ins Zentrum. Unfruchtbarkeit wird häufig als Sinnkrise erlebt. Die Lösungen liegen aus homöopathischer Sicht oft näher, als viele glauben.

2 min Lesezeit
Unerfüllter Kinderwunsch: Homöopathische Behandlung

Unerfüllter Kinderwunsch: Homöopathische Behandlung

Lesezeit: 2 Minuten

Die homöopathische Behandlung des unerfüllten Kinderwunsches

Wenn Sie sich in die Hände einer erfahrenen Homöopathin begeben, wird diese mit Ihnen ein ausführliches Erstgespräch führen. Die sogenannte Anamnese. Das Wort stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Erinnerung“.

Gemeinsam beschreiten Sie den Weg des sich Erinnerns an das Leben, das Sie bereits gelebt haben. Dabei entdecken Sie Einstellungen und Glaubenssätze, die Sie in frühster Kindheit getroffen haben und nach denen Sie immer noch handeln. Sie schildern Ihre körperlichen Symptome und deren chronologische Abfolge wird sortiert. Die Familiengeschichte wird beleuchtet und die eigene Schwangerschaft und Geburtssituation aufgenommen.

Aus allen geschilderten und wahrgenommenen emotionalen, geistigen und körperlichen Symptomen entsteht ein Bild, das die Homöopathin „übersetzt“ und ein Heilmittel verschreibt.

Fallbeispiel für einen unerfüllten Kinderwunsch

Eine korpulente Frau kommt in die Praxis. Sie leidet seit Ihrer Kindheit an diversen Allergien, kann viele Nahrungsmittel nicht verzehren.

In die Praxis führt sie ihr unerfüllter Kinderwunsch. Sie ist seit 3 Jahren verheiratet, Erzieherin, liebt Kinder und das Paar versucht seit Jahren vergeblich, sich den Wunsch zu erfüllen. Dem Mann wurde Zeugungsfähigkeit attestiert, die Frau ist von Seiten der Schulmedizin ebenfalls diesbezüglich ohne Befund.

Sie hat ein freundliches Wesen, liebt ihr zu Hause und die Sicherheit, die es ihr bietet. Sie hat relativ früh geheiratet und ist sich sicher, ihren Mann nie zu verlassen. Ihr Körpergewicht bereitet ihr manchmal Probleme, sie gerät schnell außer Atem und leidet zeitweise unter Rückenschmerzen im Lumbalbereich.

Eine hartnäckige Verstopfung, die sie ebenfalls seit der Kindheit begleitet, ist ihr unangenehm und lästig. Sie erhält die homöopathische Arznei Calcerea carbonica. In diesem Arzneimittelbild finden wir nicht nur Unfruchtbarkeit, sondern auch das Sicherheitsbestreben, die Rückenbeschwerden, sowie die Verstopfung.

Das Ergebnis

Dies und viele andere Symptome haben zu der Verschreibung geführt. Es gibt hunderte homöopathische Arzneien, die bei Unfruchtbarkeit heilen. Das individuell passende  Heilmittel zu erkennen ist Aufgabe der ausgebildeten Homöopathin.

In diesem Fall hat die Verschreibung zu einem freudigen Anruf nach drei Monaten geführt: “ Frau Stöckel, wir sind schwanger!“ Auch die Schwangerschaft wurde homöopathisch begleitet, ein Schwangerschaftsdiabetes konnte homöopathisch verhindert werden und auch die Geburt und Stillzeit verliefen unproblematisch.

Fazit

Bevor Sie den Schritt in Richtung Hormonspritze machen, gehen Sie auf sich selber zu. Mit homöopathischer Unterstützung kommen Sie dem näher, wie Sie gemeint sind. Nämlich fruchtbar und glücklich!

Bildnachweis: rilueda / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):