Praxistipps

Unbemerkte Gallensteine: Komplikationen und Auswirkungen

Lesezeit: 2 Minuten Unbehandelt ziehen die Kristalle in der Galle zahlreiche Komplikationen nach sich. Lesen Sie hier, warum Sie unbestimmte Beschwerden abklären lassen sollten.

2 min Lesezeit
Unbemerkte Gallensteine: Komplikationen und Auswirkungen

Unbemerkte Gallensteine: Komplikationen und Auswirkungen

Lesezeit: 2 Minuten

Drei von vier Menschen mit Gallensteinen bemerken ihre kleinen „Mitbewohner“ niemals und tragen sie bis ins hohe Alter problemlos mit sich herum. Allerdings können Gallensteine durchaus spürbare Auswirkungen bis hin zu schweren Komplikationen hervorrufen.

Sie bleiben dann nicht unbemerkt, sondern zeigen ihre Anwesenheit mit Schmerzen und Beschwerden.

Unbemerkte Gallensteine: Friedlich oder problematisch?

Haben sich in der Galle ein oder mehrere Gallensteine gebildet, so liegen diese häufig einfach im unteren oder hinteren Teil der Gallenblase. Solange sie dort verbleiben und es nicht zu viele werden, bleiben sie absolut unbemerkt.

Das ändert sich, wenn ein Stein sich vor den Gallenausgang – die sogenannten Gallenwege – legt oder gar hineinwandert und dann auf der Strecke zum Darm steckenbleibt.

Das führt zum einen zu intensiven Bewegungen und Krämpfen in der Gallengangmuskulatur und damit zu starken Schmerzen.

Zum anderen sorgt es aber auch für einen Sekret-Stau. Weil das Bilirubin dann nicht mehr ausgeschieden wird, entwickeln viele Patienten recht bald eine Gelbfärbung der Haut und des Augenweiß.

Abflussstörung dank Sekret-Stau: Organe in Gefahr

Gallensteine in den Gallenwegen führen dazu, dass die Gallenflüssigkeit nicht mehr ablaufen kann. Sie staut sich in die Gallenblase und in die Leber zurück.

Besonders schlimm ist es, wenn der Stein zwischen dem Ausgang der Gallenwege in den Darm und dem Zulauf von der Bauchspeicheldrüse in die Gallenwege liegt.

Dann kann die Gallenflüssigkeit in die Bauchspeicheldrüse eintreten. Die aggressive Flüssigkeit greift das Gewebe an und führt innerhalb weniger Stunden zu einer Entzündung.

Ist nur die Galle betroffen, spricht man von einer Gallenblasenentzündung oder auch Cholecystitis, welche sich mit Fieber, Abgeschlagenheit und Schmerzen zeigt.

Ist die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) betroffen, kann auch diese sich entzünden – eine Pankreatitis ist die Folge.

Schwere Komplikationen: Entzündungen von Pankreas und Gallenblase

Wird der problematische Gallenstein nicht schnellstmöglich entfernt und bleiben die Entzündungen bestehen, so kann das schwerwiegende Folgen haben.

Ist allein die Galle betroffen, so kann es passieren, dass die Wände der Gallenblase porös werden und reißen.

So kann Gallenflüssigkeit in den Bauchraum gelangen, was weitere Folgeerscheinungen wie eine Bauchfellentzündung auslösen kann.

Dies ist eine lebensbedrohliche Situation.

Gleiches gilt für die Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Auch diese kann lebensbedrohlich werden oder – wenn noch rechtzeitig eingegriffen wird – zu einer Langzeitschädigung der Bauchspeicheldrüse führen. Eine Diabetes-Erkrankung wäre die direkte Folge.

Bildnachweis: Bernhard Schmerl / AdobeStock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: