Praxistipps Verein

Übungsleiterpauschale – diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Lesezeit: < 1 Minute Mit der Übungsleiterpauschale will der Staat bestimmte Organisationen fördern. Aus diesem Grund muss Ihr Verein folgende vier Voraussetzungen erfüllen, will er Mitarbeitern die Übungsleiterpauschale steuer- und sozialabgabenfrei auszahlen.

< 1 min Lesezeit

Übungsleiterpauschale – diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Lesezeit: < 1 Minute
Vier Voraussetzungen für die Übungsleiterpauschale

1. Es muss eine begünstigte Tätigkeit ausgeübt werden.
2. Die Tätigkeit muss nebenberuflich ausgeübt werden.
3. Die Tätigkeit muss im Dienst oder Auftrag einer öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützigen Körperschaft erbracht werden.
4. Die Tätigkeit muss der Förderung gemeinnütziger, mildtätiger oder kirchlicher Zwecke dienen.

Übungsleiterpauschale:
Diese Tätigkeiten sind steuerlich begünstigte
Nicht alle Tätigkeiten, die in einem Verein anfallen, sind begünstigt. Das Steuergeschenk gibt es laut Einkommenssteuergesetz nur für Tätigkeiten als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder für vergleichbare Tätigkeiten.
Lassen Sie sich durch diesen etwas schwammigen Gesetzestext zur Übungsleiterpauschale nicht verwirren: Grundvoraussetzung für die steuerliche Vergünstigungen ist stets eine pädagogische Ausrichtung der Tätigkeit, zum Beispiel als Betreuer mit einem direkten pädagogischen Kontakt zu den betreuten Menschen, etwa als Mannschaftsbetreuer sowie Chor- und Jugendleiter.

Übungsleiterpauschale für Lehrer
Auch Ausbilder, Erzieher oder vergleichbare Tätigkeiten, etwa die Lehr- und Vortragstätigkeit im Rahmen der allgemeinen Bildung und Ausbildung wie das Geben von Kursen, das Halten von Vorträgen oder das Erteilen von (Schwimm-)Unterricht, können die Übungsleiterpauschale erhalten.

Vorsicht Falle!
Gerade hier verbirgt sich eine fiese Steuerfalle, in die Vereine schnell tappen können. Denn "innerbetrieblicher" Unterricht, etwa Seminare nur für Ihre Vereinsmitglieder, zählt nicht zu den begünstigten Tätigkeiten. Die Folge: Die Referenten dieser Veranstaltungen dürfen die Übungsleiterpauschale nicht erhalten.
Dagegen sind künstlerische Tätigkeiten, etwa als Dirigent oder Musiker, steuerlich begünstigt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: