Gesundheit Praxistipps

Übungen zum Mentaltraining: Wahre, gute und notwendige Gedanken und Worte (Teil 7)

Lesezeit: 2 Minuten Mentales Training schärft den Geist und den Umgang mit ihm. Auch die Kommunikation zwischen Menschen können wir durch achtsamen Umgang mit unseren Gedanken leichter und wirksamer gestalten. Dazu helfen uns die drei Siebe des Sokrates.

2 min Lesezeit

Übungen zum Mentaltraining: Wahre, gute und notwendige Gedanken und Worte (Teil 7)

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Menschen reden gegenüber anderen Menschen oft und viel einfach spontan drauflos,
ohne über sich und den anderen zu reflektieren,
ohne sich ihrer Gedanken dabei  bewusst zu sein,
ohne sich der Macht ihrer Worte im Klaren zu sein,
ohne Verantwortung für sich und ihre Wirkung auf andere zu übernehmen.

Durch Übung im Mentaltraining kann mehr Achtsamkeit und bessere Wirkung in der Kommunikation erreicht werden.

Übung im Mentaltraining: Die 3 Siebe des Sokrates
Über den griechischen Philosophen Sokrates (469 bis 399 v. Chr.) wird folgende Geschichte überliefert:
Zum weisen Sokrates kam einmal ein Mann, der sofort eine ihn bedrängende Frage beantwortet wissen wollte:
"Höre Sokrates, ich muss dir etwas erzählen!"

"Halte ein!" unterbrach ihn da der Weise: "Hast du das, was du mir sagen willst, auch zuvor durch die drei Siebe gesiebt?"
"Drei Siebe?!", fragte der andere voller Überraschung und Verwunderung.
"Ja, guter Freund, lass hören, ob das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurch geht: das erste ist die Wahrheit.  Hast du alles, was du mir erzählen willst, daraufhin geprüft, ob es auch wahr sei?"

"Nein, aber ich hörte es erzählen, und …"
"Soso, du hörtest es erzählen. Nun gut, doch du hast sicher das zweite Sieb geprüft – Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst, gut?"
Zögernd erwiderte der Erstaunte "Nein, im Gegenteil…"  

"Hm", unterbrach ihn Sokrates abermals. "So lass uns das dritte Sieb ebenfalls noch anwenden. Ist das was du mir erzählen willst notwendig?"
"Nun ja, notwendig gerade nicht, aber…"
Der weise Sokrates unterbrach ihn lächelnd: "Also, wenn es nicht wahr ist, nicht gut ist und auch nicht notwendig, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit!"  

Übungen zum Mentaltraining: Wahre, gute und notwendige Gedanken und Worte (Teil 7)
Mentaltraining mit den 3 Sieben von Sokrates

Diese Übung des Mentaltrainings hilft nicht nur, sich der Bedeutung und Wirkung vom Sprechen, Reden und auch Schreiben bewusst zu sein, sondern diszipliniert uns auch in der Verwendung bzw. Verschwendung unserer eigenen Lebenszeit. Jedoch sollten wir dabei vorsichtig gegenüber den Mitmenschen sein, die sich ihrer Kommunikation noch nicht bewusst sind und die wir durch Forderung nach dem Einsatz der 3 Siebe des Sokrates verletzen könnten.

Es könnte uns jedoch allen gut tun, wenn wir die Worte sorgfältiger auswählen würden, die wir aufeinander richten. Dazu ist es gut, sich mehr Gedanken über die Kommunikationssituation zu machen und dies im mentalen Training zu üben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: