Gesundheit Praxistipps

Übungen zum Mentaltraining: Achten Sie auf Ihre Worte! (Teil 20)

Lesezeit: 2 Minuten Alles entsteht durch Gedanken! Gedanken formen sich in Worte. Ohne klare Gedanken gibt es keine klaren Worte. Ohne klare Worte gibt es keine klaren Gedanken. Wir formulieren in der Sprache des Dichters geistvolle Sätze oder im geistig benebelten Zustand auch „dummes Zeug“. Und Worte wirken auf uns Menschen – positiv oder negativ. Deshalb achten Sie auf Ihre Worte - mit diesen Übungen zum Mentaltraining.

2 min Lesezeit

Übungen zum Mentaltraining: Achten Sie auf Ihre Worte! (Teil 20)

Lesezeit: 2 Minuten

Worte wirken immer und überall – nicht nur beim Mentaltraining
Worte formen sich zur zwei-teiligen Wirklichkeit um. Das können wir täglich spüren. Die positive oder negative Wirkung von Worten ist unumstritten. Selbst per Handy über den Globus mittels Funkwellen hinweg, oder über den Bildschirm des Fernsehers oder Computers. Worte beeinflussen den Geist, darüber die Gefühle, den Körper und das Verhalten, letztlich unser Leben.

Worte bauen auf und stärken (+) oder ziehen uns runter (-),
halten uns gesund (+) oder machen krank (-).
schaffen Frieden (+) oder lösen Krieg (-) aus. :
1. Besitz, …
2. gut <Adj.; besser, best…> [mhd., ahd. guot, urspr. = (in ein Gefüge) passend, verw. mit …

Bedeutungen:
vom Menschen her positiv bewertet, empfunden, gefühlt und dergleichen
prädikativ oder attributiv gebraucht
adverbiell gebraucht
eine Schulnote
Deutschland: entspricht der Note 2
Schweiz: entspricht der Note 5
reichlich bemessen
jemandem freundlich gesinnt, jemandem zugetan
für besonders feierliche Anlässe gedacht
ohne größere Mühen zu erledigen seiend, leicht machbar seiend

Herkunft:
entstammt dem Germanischen gōda (Adjektiv); bezeugt im Althochdeutschen sowie im Mittelhochdeutschen guot

Synonyme:
positiv, schön, fein, O. K., okay
heilsam, ersprießlich, segensreich, wohtuend, förderlich, einträglich
wohl
(österreichisch) Gut

Gegenwörter:
schlecht, negativ, böse

Beispiele:
Es geht mir gut.
Das hast du gut gemacht!
„Das Gute, dieser Satz steht fest / Ist stets das Böse, was man lässt.“
„Gut gebrüllt, Löwe!“
Seine Leistungen sind durchwegs gut.
Seine Ankunft wird in einer guten Stunde erwartet.
Er ist ein guter Freund von mir.
Auf gute Nachbarschaft!
Susi hat heute extra ihr gutes Kleid angezogen.
Du hast gut lachen.
Dein neuer Roman liest sich gut.
Es kann gut sein, dass Bruno mal wieder verschlafen hat.

Redewendungen:
gut beieinander sein
gute Karten haben
gut Ding will Weile haben
gut Holz
es mit etwas gut sein lassen
es gut getroffen haben
für etwas gut sein
gut daran tun, etwas zu tun
bei jemandem gut angeschrieben sein
so gut wie

Sprichwörter:
Ende gut, alles gut

Charakteristische Wortkombinationen:
guter Mensch, gut und gerne, so gut wie, im Guten

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: