Praxistipps Reisen

Übernachten im Schloss oder Herrenhaus in Dänemark

Urlaub im Schloss oder Herrenhaus? Dänemark-Urlauber wollen in zunehmendem Maße auch ihre Übernachtungen zu einem unvergesslichen Erlebnis machen und suchen nach Authentizität und Charme im klassischen, romantischen Rahmen.

Autor:

Übernachten im Schloss oder Herrenhaus in Dänemark

Historische Hotels: Übernachten im Schloss oder Herrenhaus
Im Land der Herrensitze und Schlösser wurde die Nachfrage nach attraktivem Qualitätsurlaub mit authentischen Reiseerlebnissen in den letzten Jahren immer größer – deshalb reagierten die meist kleinen, historischen Hotels im Inselkönigreich nun mit der Gründung eines Netzwerks. Unter dem Namen "Historische Hotels" bieten zunächst dreizehn außergewöhnliche Unterkünfte in alten Schlössern, Herrenhäusern oder den Kro genannten typischen Landgasthäusern für Dänemark-Liebhaber das Besondere an.

Die zur Marke der Historischen Hotels gehörenden Häuser müssen alle vor 1940 erbaut sein und Kriterien wie eine typische Einrichtung ihrer Epoche widerspiegeln. Zudem müssen die Hotels mindestens 4-Sterne aufweisen und Gästen außergewöhnliche gastronomische Erlebnisse sowie hohen Service bieten. Experten schätzen, dass in Dänemark insgesamt rund 30 Hotels die strengen Kriterien der Historischen Hotels erfüllen.

"Urlauber wollen in zunehmendem Maße auch ihre Übernachtungen zu einem unvergesslichen Erlebnis machen und suchen nach Authentizität und Charme im klassischen, romantischen Rahmen. Hinzu kommen kulinarische Genüsse. Diesen Ansprüchen werden die dänischen Historischen Hotels gerecht", sagt Maria Haugaard Christensen von der dänischen Tourismuszentrale VisitDenmark.

Schloss oder Herrenhaus in Dänemark: Übernachten in historischem Ambiente am Meer, am Fjord und auf dem Land
Unter den historischen dänischen Hotels sind ungewöhnliche Domizile wie das Hotel Frederiksminde, ein kleines Schlösschen, dass idyllisch am Præstø Fjord auf Seeland liegt und dessen Ursprünge auf ein Kloster aus dem 15. Jahrhundert zurückgehen. Das wunderschöne, neu renovierte Hotel glänzt im romantischen Stil des frühen 20. Jahrhunderts und ist ganzjährig geöffnet. Ein ideales Ziel für ein verlängertes Wochenende, denn von Kopenhagen ist es nur 90 Kilometer entfernt.

Im neuen Zusammenschluss mit dabei sind ferner das Hotel im 800 Jahre alten Schloss Dronninglund in Nordjütland und das 1930 erbaute Hotel Fakkelgaarden bei Kollund an der Flensburger Förde. Der Sønderho Kro auf der Nordseeinsel Fanø aus dem Jahr 1722 ist einer der ältesten und am besten erhaltenen Gasthöfe Dänemarks und bietet Aussicht über Marschland und Wattenmeer. Das rund 150 Jahre alte Hotel Baltic steht nahe am Yachthafen in Høruphav bei Sønderborg. Die Geschichte des Fährgasthofes Ballebro Færgekro auf Als geht zurück bis in das Jahr 1729.

Schloss oder Herrenhaus in Dänemark: Klassische Urlaubsstimmung in idyllischen dänischen Domizilen
Klassische Urlaubsstimmung garantieren auch Häuser wie das Aarøsund Badehotel in Südjütland oder das Wellnesshotel Vejlefjord. Broholm Gods, einer der ältesten Herrenhöfe Dänemarks aus dem Jahr 1642, liegt idyllisch im Osten der Insel Fünen.

Im Licht zweier Meere, zwischen Skagerrak und Kattegat, welche die Landzunge bei Skagen umschließen, liegt das legendäre Badehotel Hjorts Hotel. Die historischen Gebäude von Scheelsminde sind ein idyllischer Ort der Entspannung im nordjütländischen Aalborg. Das 1660 erbaute Skovshoved Hotel in Charlottenlund bei Kopenhagen und der gemütliche Norsminde Kro bei Aarhus, der Bed&Breakfast umgerechnet ab 75 Euro anbietet, sind ebenfalls einen Besuch wert.

Weitere Informationen und jede Menge Bilder finden sich auf den Internetseiten der Hotels.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: