Computer Praxistipps

Trend: ‚Grün‘ ist in der IT-Branche ‚in‘

Lesezeit: < 1 Minute Moderne IT, Computer, Internet, Web 2.0 und nachhaltiges (ökologisches)Leben stehen keinesfalls im Gegensatz zueinander – im Gegenteil, wie diese 4 Beispiele aus der IT-Branche zeigen:

< 1 min Lesezeit

Trend: ‚Grün‘ ist in der IT-Branche ‚in‘

Lesezeit: < 1 Minute

1. Ecocho – die grüne Suchmaschine
Die Internetplattform Ecocho versteht sich selbst als erste ‘grüne” Suchmaschine. Warum? Pro 1.000 Suchanfragen lässt Ecocho 2 Bäume pflanzen, die eine Tonne Treibhausgase tilgen sollen. Ecocho.eu ist bislang in 20 Ländern in der jeweiligen Landessprache verfügbar.
 
2. Dell – die grünste Technologie der Welt
In 57 Ländern werden die Altgeräte von Dell kostenlos abgeholt und anschließend recycelt. Nach eigenen Angaben hat der Computerhersteller Dell im vergangenen Jahr mehr als 46 Millionen Kilogramm an IT-Altgeräten recycelt. Das erklärte Unternehmensziel, man will das „grünste“ Technologie-Unternehmen weltweit zu werden.
 
3. Uitikon die grüne schweizerische Lösung
Die schweizerische Gemeinde Uitikon plant die Abwärme eines Rechenzentrums als Heizung für das lokale Hallenbad nutzen. Bei Vollleistung erzeugt das Rechenzentrum jährlich etwa 2.800 MWh Abwärme. Mit der Wärmerückgewinnung lassen sich circa 130 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

4. IBM – grüne Projekte des IT-Riesen
Mit dem Projekt ‘Big Green” hat sich der IT-Konzern IBM verpflichtet, jährlich 1 Milliarde Dollar in die Entwicklung energieeffizienterer Technik zu investieren, dazu zählen modulare Rechenzentren (RZ), neue RZ-Dienstleistungen und Fortschritte in der Forschung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: