Praxistipps

Training im Fitnessstudio – 6 Tipps für ein erfolgreiches Training

Lesezeit: 2 Minuten Sie möchten Ihre Muskeln an Kraftmaschinen spielen lassen? Oder möchten Sie einfach nur zusammen mit Gleichgesinnten ein Abnehmprogramm starten? Dann ist ein Fitnessstudio der richtige Trainingsort, um zum einen seine Muskulatur aufzubauen und sich zum anderen mit Gleichgesinnten gemeinsam zu bewegen, um abzunehmen. Hier erhalten Sie 6 Tipps für ein erfolgreiches Training im Fitnessstudio.

2 min Lesezeit

Training im Fitnessstudio – 6 Tipps für ein erfolgreiches Training

Lesezeit: 2 Minuten

Tipp 1: Die individuelle Beratung in einem Fitnessstudio ist wichtig
Die Motivation, um in einem Fitnessstudio zu trainieren, ist meist entweder Muskeln aufzubauen oder mit Gleichgesinnten mithilfe eines Fitnessprogramms abzunehmen. In jedem Fitnessstudio gibt es entsprechend vielfältige Sportgeräte und Kursangebote. Lassen Sie sich dahingehend ausführlich beraten und fragen Sie nach einem kostenlosen Trainingsplan, der nach Ihren individuellen Bedürfnissen erstellt wird.

Tipp 2: Nehmen Sie das kostenlose Probetraining in Anspruch
Um sich einen Eindruck von dem Fitnessstudio zu machen, nehmen Sie das kostenlose Probetraining in Anspruch. Denn nur so lernen Sie gleich Ihren Trainer, das Training, die Geräte, das Ambiente, die Atmosphäre, die Sauberkeit und den Service kennen. Schließen Sie erst einen Vertrag ab, wenn Sie sich im Fitnessstudio wohlfühlen und Ihnen das Training zusagt.

Tipp 3: Training im Fitnessstudio – wärmen Sie sich auf
Auch für das Training in einem Fitnessstudio gilt: Wärmen Sie sich vor dem Training auf. Sie können Dehnübungen machen oder sich bei einem Cardiotraining (Fahrrad oder Stepper) aufwärmen.

Tipp 4: Am Anfang lieber mit weniger Gewichten trainieren
Trainieren Sie am Anfang lieber mit weniger Gewichten, wiederholen Sie dafür die Übungen öfter. Am effektivsten sind drei Trainingseinheiten mit je 15 bis 20 Wiederholungen, auch, wenn Sie später das Training intensivieren möchten. Wiederholungen sind viel effektiver, als mehr Gewichte aufzulegen.

Tipp 5: Der Spaß sollte in einem Fitnessstudio nicht zu kurz kommen
Damit Sie nicht die Lust am Training verlieren, wählen Sie nur ein Training aus das Ihnen auch Spaß macht. Es nützt Ihnen nichts, wenn Ihr Trainer Sie an Geräten trainieren lässt, die zwar optimal Fett- und Kalorien verbrennen, aber Ihnen das Training keinen Spaß macht. Lassen Sie sich Alternativen zeigen wie beispielsweise Spinning oder ein Kursangebot.

Tipp 6: So bauen Sie Fett ab

  • Nehmen Sie täglich drei bis vier Mahlzeiten zu sich.
  • Verzichten Sie auf die Kombination Zucker/Fett in jeder Mahlzeit. Denn der Körper bezieht seine Energie nur aus dem Zucker. Das Fett hingegen wird im Körper eingelagert und hemmt so den Fettabbau während des Trainings.
  • Vermeiden Sie es, täglich Alkohol zu trinken. Denn Alkohol hat einen hohen Energiegehalt. Folglich hemmt der Abbau des Alkohols den Fettabbau.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: