Computer Praxistipps

Tool: Datenträgerpüfung und Fehlerkorrektur unter Windows

Lesezeit: < 1 Minute Bei undefinierbaren Plattenproblemen sollten Sie zuerst zu dem Windows eigenen Software-Tool für die „Datenträgerüberprüfung“ greifen. Um diese Datenträgerprüfung zu aktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

< 1 min Lesezeit

Tool: Datenträgerpüfung und Fehlerkorrektur unter Windows

Lesezeit: < 1 Minute
1.  Schließen Sie alle Programme und Dateien.
2.  Klicken Sie im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Laufwerks, das Sie auf Fehler überprüfen möchten. Aus dem Kontextmenü wählen Sie den Eintrag „Eigenschaften“.
3.  Klicken Sie unter Vista auf das Register „Tools“ und unter XP auf „Extras“.
4.  Klicken Sie auf „Jetzt prüfen …“ und aktivieren Sie die beiden Optionen „Dateisystemfehler automatisch korrigieren“ und „Fehlerhafte Sektoren suchen/wiederherstellen“.
5.  Klicken Sie auf „Starten“, um das Dateisystem auf Fehler zu überprüfen und diese zu beseitigen.
6.  Sollte es sich um das Systemlaufwerk handeln, wird die Meldung „Der Datenträger kann nicht überprüft werden, während er in Verwendung ist“ angezeigt. Klicken Sie dann auf „Datenprüfung planen“, um die Festplatte beim nächsten Neustart auf Fehler überprüfen zu lassen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: