Essen & Trinken Praxistipps

Tomaten für Ihr Herz

Lesezeit: < 1 Minute Haben Sie auch Tomatensträucher in Ihrem Garten? Dann wächst bei Ihnen ein wahres Herzschutzmittel! Denn Tomaten schmecken nicht nur gut, der in ihnen enthaltene Wirkstoff Lycopin kann sogar Ihr Herzinfarktrisiko deutlich senken. Wie dieser Stoff wirkt und wie Sie Ihrem Herzen etwas Gutes tun können, erfahren Sie in dem folgenden Artikel.

< 1 min Lesezeit
Tomaten für Ihr Herz

Tomaten für Ihr Herz

Lesezeit: < 1 Minute

Lycopin ist ein Fänger für freie Radikale und verhindert, dass sich an den Wänden Ihrer Arterien Stoffe anlagern, die die Arterien verengen. Auch die EU-RAMIC- Studie belegt, dass gesunde Menschen mehr Lycopin im Blut haben als Herzinfarktpatienten. 
Um die roten Herzschützer optimal einzusetzen, sollten Sie beachten, dass

  • erst durch Erhitzung die Tomate zur echten Lycopinquelle wird,
  • kleinere Tomaten mehr Lycopin enthalten,
  • frische Bio-Tomaten verwendet werden sollten.

Weil besonders gekochte Tomaten einen hohen Lycopingehalt aufweisen, hier noch ein Rezept, das Ihrem Herzen gut tun wird.

Gefüllte Fleischtomaten mit Vollkornreis (Angaben für 2 Personen)

  • 4 Fleischtomaten
  • 1 EL Majoranblättchen30g alter Gouda
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Vollkornreis
  • 1 Ei
  • 1 EL Zwiebelwürfel
  • 1 EL kaltgepresstes Olivenöl

Setzen Sie den Reis auf. Waschen Sie die Tomaten und schneiden Sie den Deckel ab, um sie auszuhöhlen. Den Deckel und das Fleisch benötigen Sie noch für die Soße. Schneiden Sie die Majoranblätter klein, reiben Sie den Käse und pressen Sie den Knoblauch. Nun mischen Sie die Zutaten mit dem gekochten Reis und fügen das Ei und die Zwiebelwürfel hinzu. Füllen Sie mit dieser Masse die Tomaten. Setzen Sie die Tomaten in eine geölte feuerfeste Form und backen Sie das Gericht im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca. 10 Minuten. Reduzieren Sie die Hitze auf 150 °C für weitere 10 Minuten.

für die Soße

  •  3 EL Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe, klein geschnitten
  • 1/2 EL Olivenöl
  • 1 TL Obstessig
  • 1 TL Honig 
  • Salz und Pfeffer
  • Deckel und Fruchtfleisch der Tomaten, klein geschnitten
  • 1/4 l Gemüsebrühe

Dünsten Sie das Tomatenmark mit Knoblauch in Öl leicht an und würzen Sie mit Essig, Honig, Pfeffer und Salz. Fügen Sie nun die Tomatenreste und die Brühe hinzu und kochen Sie die Soße ca. 10 Minuten. Streichen Sie die Soße zuletzt durch ein Sieb und geben Sie sie dann über die Tomaten –

Guten Appetit!

Bildnachweis: ZoomTeam / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: