Praxistipps

Tischtennis – so spielen Sie erfolgreich gegen einen Blocker

Lesezeit: 2 Minuten Geht es Ihnen manchmal auch so? Sie ziehen unentwegt Topspins oder spielen einen Angriffsball nach dem anderen und Ihr Gegner steht wie eine Mauer und blockt alles zurück. Verzweifeln Sie nicht. Ich zeige Ihnen Spielvariationen, wie Sie erfolgreich gegen einen Blocker spielen können.

2 min Lesezeit
Tischtennis – so spielen Sie erfolgreich gegen einen Blocker

Tischtennis – so spielen Sie erfolgreich gegen einen Blocker

Lesezeit: 2 Minuten

Spielen Sie variable Topspin-Schläge

Spielen Sie Ihre Topspins variabel. Das heißt, Sie spielen Ihren Topspin mit viel Spin, mit wenig Spin sowie mit Sidespin und das möglichst im Wechsel. Damit stellen Sie Ihrem Gegner eine Aufgabe, die er erst mal bewältigen muss. Insbesondere Topspin-Schläge mit wenig Geschwindigkeit, aber dafür viel Spin stellen für einen Blocker eine besondere Herausforderung dar.

Bringen Sie Ihren Gegner zum Laufen

Die meisten Blocker stehen in der Tischmitte und bewegen sich kaum von dort fort. Bringen Sie Ihren Gegner zum Laufen. Versuchen Sie, so diagonal wie möglich Ihre Topspin- und Angriffsbälle zu setzen. Damit zwingen Sie Ihren Gegner, sich aus der Tischmitte wegzubewegen und eine Seite zu öffnen. Nutzen Sie diese Chance.

Bringen Sie Ihren Gegner aus dem Rhythmus

Auch, wenn Sie zum größten Teil mit Ihren Topspin-Schlägen und/oder Angriffsbällen erfolgreich spielen, so ist es manchmal notwendig, die Taktik im Spiel zu ändern. Machen Sie einen kurzen Aufschlag und spielen Sie kurze Schupf- und Flip-Bälle und zwischendurch einen langen Ball. Spielen Sie abwechslungsreich (kurz, lang und extrem diagonal). Damit bringen Sie Ihren Gegner aus dem Rhythmus und zwingen ihn zu einem Fehler, zu einem Angriff oder er bringt Sie in eine bessere Angriffsposition. Aber bleiben Sie bei diesem taktischen Manöver wachsam und hoch konzentriert.

Spielen Sie Ihrem Gegner auf den Ellbogen

Spielen Sie Ihrem Gegner auf den Ellbogen. Beim Spielen mit der Vorhandseite ist der Unterarm vom Körper entfernt. Bei Ihrem Gegner entsteht zwischen Körperseite und Unterarm sozusagen eine Öffnung durch die Sie gezielt auf den Ellbogen spielen können. Schnelle und erfahrene Tischtennisspieler sind durch ihre gute Beinarbeit und ihr Reaktionsvermögen in der Lage, auf diesen Ball zu antworten. Beherrscht Ihr Gegner diese wichtige Technik nicht, wird er beim Returnieren des Balles seine Schwierigkeiten haben.

Tipp: Eine hervorragende Trainingsmethodik, um die neuen Bewegungsabläufe (kurz-kurz, variable Topspin-Schläge usw.) zu trainieren, ist das Balleimertraining. Danach probieren Sie die Spielvariationen in Trainingsspielen aus. Wenn Sie sich sicher fühlen, setzen Sie die neu erworbenen Fähigkeiten in Wettkämpfen ein.

Bildnachweis: 5second / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: