Familie Praxistipps

Tipps und Tricks: So essen Ihre Kinder gesund

Lesezeit: 2 Minuten Kinder unterscheiden sich sehr in ihrem Essverhalten. Während heutzutage bereits 15 Prozent aller Schulanfänger ein zu hohes Gewicht aufweisen, haben andere viel zu wenige Kilos. Wie können Sie als Eltern richtiges Essverhalten unterstützen? Lesen Sie hier, wie Ihre Kinder endlich wieder gesund essen.

2 min Lesezeit
Tipps und Tricks: So essen Ihre Kinder gesund

Tipps und Tricks: So essen Ihre Kinder gesund

Lesezeit: 2 Minuten

Ungesunde Ernährung – ein Trend mit Konsequenzen

Ein wesentlicher Grund dafür, dass heute immer mehr Kinder zu viel Speck auf den Rippen haben, ist deren mangelhafte Bewegung. Viele Kinder sitzen lieber an ihrem Spielcomputer oder vor dem Fernseher, anstatt an die frische Luft zu gehen und sich dort auszutoben. Zudem erlauben Eltern ihren Kindern heute vermehrt, jede Menge Süßigkeiten sowie Speisen aus dem Fast-Food-Restaurant zu sich zu nehmen.

Dass diese Art von Essen im Sitzen nicht abgebaut werden kann, dürfte jedem bewusst sein. Aber auch das Umgekehrte ist ungesund. Nicht wenige Kinder (ca. 8 Prozent) sind heutzutage viel zu dünn. Sie sollten diese Problematik nicht unterschätzen und auf jeden Fall einen Kinderarzt aufsuchen.

Werden Kinder dick, wenn Eltern übergewichtig sind?

Es ist wissenschaftlich belegt, dass Kinder von dicken Eltern ein erhöhtes Risiko haben, selbst übergewichtig zu werden. Dies liegt jedoch nicht alleine in den Genen begründet, sondern vielmehr im Ess- und Kochverhalten dieser Eltern. Schließlich stellen diese ein Vorbild für ihre Kinder dar und leben ihnen vor, was schmeckt.

Wie finden Sie heraus, ob Ihr Kind über- oder untergewichtig ist?

Nutzen Sie hierfür den Bodymaß-Index (BMI) als Hilfsmittel. Rechner dafür finden Sie im Internet. Durch die Eingabe der Größe sowie des Gewichts Ihres Kindes, ermittelt dieser im Handumdrehen das Verhältnis dieser Maße zueinander.

Kind mit Untergewicht – Das schafft Abhilfe

Lassen Sie Ihr Kind beim Kochen mithelfen. Schließlich schmeckt nichts besser als etwas, das man selbst geschaffen hat. Bereiten Sie einmal in der Woche eine Lieblingsspeise des Kindes zu. Achten Sie bei der Zubereitung von Gemüse und Obst darauf, dass Sie ein appetitliches Erscheinungsbild erzeugen. Dabei können Sie mit Erbsen ein Gesicht zaubern oder mit Erdbeeren unterschiedliche Muster.

Geben Sie etwas Sahne in die Speisen oder geriebenen Käse auf das Gemüse. Schon bald werden Sie erkennen, dass Ihr Kind etwas an Gewicht zunimmt. Auch Sahnejoghurt und kalorienreicheres Obst wie beispielsweise eine Banane oder Weintrauben erzielen denselben Effekt.

Wichtig ist, dass Sie keine Wut zeigen, wenn Ihr Kind wieder einmal nichts zu sich nimmt. Das Essen sollte keineswegs Hauptgesprächsthema in Ihrer  Familie werden und Geduld und Verständnis sind immer noch die besten Wege zum Erfolg.

Kind mit Übergewicht – Essensverhalten umstellen

Zunächst ist es wichtig, fixe Essenszeiten einzuplanen, die am Esstisch, nicht aber vor dem Fernseher stattfinden. Reduzieren Sie Zucker und Fett bei der Zubereitung Ihrer Speisen. Greifen Sie auf mageres Fleisch, Salat und auf viel Gemüse zurück. Gleichzeitig müssen Sie den Gang zu Fast-Food-Restaurants einstellen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind zwischen den Essenszeiten nicht zu viel Ungesundes zu sich nimmt. Da auch Getränke einen Beitrag zum Übergewicht leisten, ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind dazu motivieren, mehr Wasser und Fruchtsaftschorlen zu trinken. Sorgen Sie schließlich noch dafür, dass sich Ihr Kind ausreichend bewegt.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):