Hobby & Freizeit Praxistipps

Tipps und Ideen für Ostern: Dekorieren Sie einen Osterteller (Teil 2)

Gestalten Sie doch mal einen Osterteller. Er erspart Ihnen die Suche nach Ostergras und eignet sich außerdem als Geschenkidee. Auch als Osterdeko lässt er sich gut verwenden.

Autor:

Tipps und Ideen für Ostern: Dekorieren Sie einen Osterteller (Teil 2)

Deko für Ostern oder Geschenkidee – Der Osterteller
Einen Osterteller können Sie jedes Jahr erneut verwenden. Jedes Mitglied der Familie kann so einen Teller bekommen. Sie können ihn allein gestalten oder mit Kindern basteln. Und Sie können ihn sogar verschenken. Auch als Deko erfüllt er seinen Zweck.

Für einen oder mehrere Osterteller benötigen Sie:

  • ausgediente Teller aus dem Haushalt oder
  • Pappteller aus dem Bastelladen (Holzteller gehen auch)
  • Leim (Kaltleim, Holzleim)
  • zwei Pinsel (breit)
  • spitze Bastelschere
  • Glanzlack, bevorzugt Acryl

Außerdem brauchen Sie

  • Bilder mit Gras aus:
  • Gartenkatalogen
  • Reiseprospekten
  • Werbeblättern
  • Zeitschriften oder
  • Geschenkpapier mit Grasmuster (recht preisgünstig)

Osterteller selber machen
Gestalten Sie nun Ihren Osterteller. Schneiden Sie aus den Zeitschriften, Prospekten oder Katalogen die Bilder aus. Diese Bilder oder das Geschenkpapier mit Ostergras von der Rolle schneiden Sie in unterschiedlich große Stücke, die jedoch nicht größer als fünf bis sechs Zentimeter lang und breit sein sollten.

Tipps und Ideen für Ostern: Dekorieren Sie einen Osterteller (Teil 2)

Osterdeko – Osterteller: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Bereiten Sie jetzt den Osterteller vor
    Bestreichen Sie die Mitte des Tellers dünn mit Leim und kleben Sie die Schnipsel Stück an Stück auf den Teller. Lassen Sie die Kanten etwas überlappen. Dann bringen Sie Reihe für Reihe wieder etwas Leim auf und kleben die Schnipsel bis zum Rand.
  • Befestigen Sie den Rand des Ostertellers
    Lassen Sie am Rand etwas Papier überstehen. Schneiden Sie das Papier in kleinen Abständen ein und knicken Sie den Rand nach hinten um. So bekommen Sie einen sauberen Abschluss.
  • Lassen Sie Ihren Osterteller trocknen
    Wenn alles schön getrocknet ist, nehmen Sie den zweiten Pinsel und lackieren Ihren Teller. Acryllack eignet sich hierfür besonders, er ist wasserlöslich und trocknet schnell.
  • Achtung!
    Lassen Sie Kinder nur unter Aufsicht mit Leim und Lack arbeiten
    Wenn Kinder mit basteln, sollten Sie trotzdem darauf achten, dass sie sorgfältig mit dem Lack umgehen, damit er nicht in die Augen und in den Mund kommt. Sorgfältiges Händewaschen im Anschluss sollte selbstverständlich sein.
Tipps und Ideen für Ostern: Dekorieren Sie einen Osterteller (Teil 2)

Lesen Sie auch den Beitrag "Tipps und Ideen für Ostern:  Gestalten, Deko, Ostereier (Teil 1)". Hier bekommen Sie weitere Ideen für die Osterdekoration.

Ostereier gestalten, dekorieren, verzieren
Auf die gleiche Weise dekorieren Sie aus grellbunten Papierschnipseln auch teilbare Papp – Ostereier. Diese geben einen schönen Kontrast zum Grün des Ostertellers und können mit kleinen süßen Ostereiern und anderen Leckereien gefüllt werden. Sie eignen sich auch gut als Deko.

Lesen Sie auch: "Servietten falten für Ostern"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: