Gesundheit Praxistipps

Tipps für ungetrübtes Badevergnügen im Sommer

Lesezeit: 2 Minuten Sommerzeit ist Badezeit an frischer Luft. Ob Sie Ihre Freizeit im Schwimmbad, am Meer oder an einem Badeteich verbringen: Eine gesunde und fröhliche Aktivität ist es in jedem Fall. Damit Sie Ihren Aufenthalt ungestört genießen können, sollten Sie sich immer gut darauf vorbereiten.

2 min Lesezeit
Tipps für ungetrübtes Badevergnügen im Sommer

Tipps für ungetrübtes Badevergnügen im Sommer

Lesezeit: 2 Minuten

Haben Sie Spaß daran, sich bei sommerlichem Wetter im Freibad aufzuhalten? Fahren Sie im Urlaub ans Meer oder verbringen Sie Ihr Wochenende gern an einem lauschigen Waldsee? Schwimmen an frischer Luft ist eine beliebte Aktivität, die der Gesundheit außerordentlich zuträglich ist, wenn man sich richtig verhält. Machen Sie daraus ein ungetrübtes Vergnügen, indem Sie richtig mit dem Bad in der Sonne und im Wasser umgehen.

Leicht aufzutragender Sonnenschutz mit hohem LSF

Wie herrlich unbeschwert wäre es, nur die Badehose einpacken zu müssen! Bei einem längeren Aufenthalt in der Natur brauchen Sie jedoch mehr Zubehör, um sich vor Sonne und Infektionen zu schützen. Dazu gehört ein hochwertiges Sonnenprodukt in Form von Creme, Lotion oder Spray mit Lichtschutzfaktor 30 oder besser 50. So bekommen Sie langsam eine gesunde Bräune, die aber auch länger anhält, weil die Haut sich nicht aufgrund einer Schädigung schnell regenerieren muss.

Tragen Sie den Sonnenschutz nach jedem Schwimmen erneut auf, auch wenn er als wasserfest deklariert ist. Damit Sie ihn auch gern anwenden, sollte er leicht aufzutragen sein, nicht kleben und angenehm riechen. Testen Sie verschiedene Produkte, bis Sie wirklich zufrieden sind. Cremen Sie alle Körper- und Kopfteile ein, die direkt mit der Sonne konfrontiert werden. Vergessen Sie also bei kurzen Haaren die Ohren nicht!

Halten Sie sich vorwiegend im Schatten auf

Halten Sie sich nicht dennoch nicht zu lange in der Sonne auf, da der Lichtschutz nicht unbegrenzt wirkt. Außerdem können Sie durch hohe Lufttemperaturen einen Hitzschlag bekommen. Setzen Sie daher grundsätzlich einen Hut auf oder halten Sie sich vorwiegend im Schatten auf. Ist wie am Strand kein natürlicher Schatten vorhanden, nehmen Sie einen großen Schirm mit.

Wird der Kopf zu lange von der prallen Sonne beschienen, kommt es leicht zu Schwellungen im Gehirn, die zu schweren gesundheitlichen Störungen führen können. Denken Sie auch an eine Sonnenbrille, damit Ihre Augen vor der starken Lichtreflexion durch das Wasser geschützt sind.

Nach dem Schwimmen umziehen

Nach dem Schwimmen sollten Sie sich nicht nur abduschen und abtrocknen, sondern auch einen trockenen Badeanzug, Bikini oder eine Badehose beziehungsweise andere Kleidung anziehen. Das gilt zwar besonders bei jungen Leuten als uncool und nervt, erspart Ihnen aber eine Blasenentzündung oder eine andere Infektion.

Wenn Sie zu lange mit nasser Badekleidung herumsitzen, wird der Unterleib zu stark gekühlt. Das schwächt seine Abwehrkräfte  gegenüber Keimen, die naturgemäß überall vorhanden sind.

Nehmen Sie also zwei bis drei Badeanzüge oder etwas Vergleichbares mit, damit Sie die nassen Badesachen zwischendurch trocknen lassen können. Wählen Sie eher dunkle Kleidung, da helle und bunte Farben Insekten anziehen.

Schützen Sie sich vor Insekten

Damit Sie nicht von weiteren Insekten belästigt werden, sollten Sie auf süße Ess- und Trinkwaren im Freibad verzichten. Trinken Sie zudem nur mit einem Strohhalm aus der Flasche und schauen Sie vor jedem Bissen auf die Speise, damit Sie nicht aus Versehen eine Biene o.ä. verschlucken.

Bei bekannten Insektenallergien müssen Sie natürlich Ihr Notfall-Set dabeihaben. Packen Sie auch eine Pinzette, Desinfektionsmittel und ein Antiallergikum in Form von Gel und Tropfen ein, um einen eventuellen Stich sofort behandeln zu können.

Passen Sie Ihre Essensgewohnheiten an

Denken Sie daran, bei Hitze ausreichend zu trinken, und nehmen Sie nur kleine, leichte Mahlzeiten zu sich. Gehen Sie nicht direkt nach einer vollständigen Mahlzeit ins Wasser, da der Körper mit der Verdauung beschäftigt und nicht auf Sport eingestellt ist. Flaschen sollten nach dem Trinken sofort wieder verschlossen werden und Essensreste am besten in einem mitgebrachten Müllbeutel verstaut und verschlossen werden, damit keine Gerüche entstehen.

Bildnachweis: Sunny studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: