Familie Praxistipps

Tipps für die Berufsfindung während der Elternzeit

Lesezeit: 2 Minuten Viele Frauen erkennen in der Elternzeit viele neue Seiten an sich. Eine berufliche Neuorientierung ist in dieser Zeit nichts Ungewöhnliches. Lesen Sie hier Tipps für die Berufsfindung während der Elternzeit und wie Sie Ihre Änderungswünsche in die Realität umsetzen.

2 min Lesezeit
Tipps für die Berufsfindung während der Elternzeit

Tipps für die Berufsfindung während der Elternzeit

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Frauen kennen diese Situation: Sie sind nun Mutter und möchten eigentlich gar nicht mehr in ihre ursprüngliche Arbeitsstelle nach Ablauf der Elternzeit zurück. Eine durchaus normale Reaktion. Auch wenn Ihnen Ihr Beruf zwar meist Spaß gemacht hat, kann es vorkommen, dass Sie sich aufgrund der veränderten Lebenssituation beruflich umorientieren möchten.

Die Prioritäten werden nun neu gesetzt und so kommt schnell der Gedanke einer Veränderung auf. Die Berufsfindung in der Elternzeit ist ideal, denn Sie haben meist neue Seiten und Interessen durch Ihr „Mutter-Dasein“ an sich entdeckt.

Ihre Berufsfindung erkennen – darauf sollten Sie achten

Je nachdem, wie lange Sie Ihre Elternzeit gewählt haben, können Sie ein wenig planen, wie es danach weitergehen soll. Es gibt mehrere Lösungen, um Ihre eigene Berufsfindung Realität werden zu lassen.

  • Sie haben zwar Ihre Arbeit immer gemocht, können sich aber nun nicht mehr vorstellen, von 8 bis 17 Uhr bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber zu arbeiten? Zudem möchten Sie zwar Ihrer eigentlichen Ausbildung treu bleiben, vielleicht dennoch den Sprung in die Selbstständigkeit wagen? Dieser Gedanke ist nicht abwegig, in vielen Berufssparten ist dies möglich. Möglicherweise hat Ihr bisheriger Arbeitgeber sogar einen Heimarbeitsplatz für Sie?
  • Bei vielen Frauen kommt der Wunsch auf, sich beruflich komplett zu verändern. Viele Institute und Bildungsunternehmen haben darauf reagiert. So ist es möglich, ein Fernstudium oder einen Fernlehrgang relativ unkompliziert zu absolvieren.
  • Die meisten Berufsfachschulen bieten zudem die Möglichkeit einer Schulfremdenprüfung an. Gerade für Frauen, die in der Elternzeit eine neue Berufsfindung entdeckt haben, ist dies eine tolle Möglichkeit, sich nahezu kostenlos weiterzubilden. Besonders gefragt sind Abschlüsse im Bereich der Pädagogik, wie etwa Kinderpfleger oder Erzieher. Gerade wenn Sie bereits Erfahrung in der Kindererziehung haben, sind nahezu alle Voraussetzugen für die Prüfung erfüllt.
  • Möchten Sie sich komplett neu orientieren, so können Sie natürlich in der Eltenzeit auch Ihre bisherige Arbeit kündigen. Sie sollten sich aber auch im Klaren darüber sein, dass Sie diesen Schritt der Berufsfindung wirklich möchten. 3 Monate nach der Kündigung haben Sie die Möglichkeit, einen Existenzgründerzuschuss von der Bundesagentur für Arbeit zu erhalten. Erkundigen Sie sich nach der Höhe des Zuschusses.
  • Natürlich sollte Ihnen Ihre Arbeit auch Spaß machen, nur so macht es Sinn, sich beruflich komplett zu verändern. Bedenken Sie dennoch, dass Sie Ihre Kinder auch fremd betreuen lassen sollten. So haben Sie die Möglichkeit, sich in dieser Zeit voll auf Ihre Berufung zu konzentrieren.

Sie sehen also, dass es viele Möglichkeiten gibt, sich beruflich während der Elternzeit zu entwickeln. Egal welchen Weg Sie einschlagen möchten, gerade jetzt in dieser Zeit ist es besonders effektiv, Ihre eigene Berufsfindung Realität werden zu lassen.

Bildnachweis: S.Kobold / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: