Familie Praxistipps

Tipps für den Familienurlaub an der Nordsee

Lesezeit: 3 Minuten Während Eltern in den Ferien Erholung suchen, wünschen sich Kinder aufregende Aktivitäten möglichst mit Gleichaltrigen. Ein Familienurlaub an der niedersächsischen Nordsee bietet viel Abwechslung und Erholung an der frischen Luft. Außerdem haben sich die Ferienregionen optimal auf die Bedürfnisse der großen und kleinen Gäste eingestellt.

3 min Lesezeit
Tipps für den Familienurlaub an der Nordsee

Tipps für den Familienurlaub an der Nordsee

Lesezeit: 3 Minuten

Ferienregion Nordsee Niedersachsen

Die niedersächsische Nordseeküste reicht vom Dollart bis nach Cuxhaven. Markant sind die drei großen Ströme Elbe, Weser und Ems, die in der Nordsee münden. Aufgeschüttete Sandstrände und naturbelassene Grünanlagen bieten viel Platz zum Toben und Relaxen.

Die optimale Ferienzeit für den Sommerurlaub reicht von Juli bis Anfang September. An Regentagen sorgen die zahlreichen Museen und Indoor-Spielplätze für spannende Unterhaltung. Meistens hält sich das schlechte Wetter aber gar nicht lange, weil der Wind dunkle Wolken wegpustet.

Gesunder Familienurlaub

Es bewirkt zwar keine Wunder, aber das Reizklima an der Nordsee fördert den Stoffwechsel und das allgemeine Wohlbefinden. Feinste Salzpartikel namens Aerosole reichern die schadstoffarme Seeluft an. Das wirkt sich positiv auf das Immunsystem und die Atemwege aus. Thalasso-Anwendungen in den Kurhäusern setzen auf die heilende Kraft vom Meerwasser bis zu Bädern im Schlick.

Unterkünfte für den Familienurlaub

An der Nordsee finden Gäste mit Kindern zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Hier haben alle Familienmitglieder viel Platz, was einen erholsamen Urlaub garantiert. Optimal ist eine Unterkunft mit Grünfläche, auf der sich die Kinder austoben können. Wer es naturnah mag, schätzt den Urlaub auf einem der zahlreichen Bauernhöfe in der Region.

Beliebt sind auch die vielen Campingplätze direkt an der Nordseeküste. Der Campingplatz in Hornumersiel/Schillig gehört zu den größten in Europa. Viele Familien schätzen die Übernachtung in komfortablen Familienzimmern der Jugendherbergen. Voraussetzung ist allerdings die Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk.

Nationalpark Wattenmeer

Wie der Grand Canyon oder das Great Barrier Reef gehört auch das Wattenmeer zum UNESCO-Weltnaturerbe. Ein Spaziergang bei Ebbe auf dem leicht schlickigen Meeresboden ist Balsam für überreizte Großstadtseelen. Schon nach wenigen Schritten bleiben Lärm und Hektik zurück und nur das Blubbern des Wattes stört die Stille.

Wenn Sie einige Punkte beachten, ist der größte Freizeitspaß an der Nordseeküste völlig ungefährlich. Beachten Sie die Tidezeiten und gehen Sie nicht zu weit ins Wattenmeer, wenn die Flut kommt. Denn zuerst füllen sich die Priele, die für Nichtschwimmer unpassierbar werden. Damit Sie sich leichter orientieren können, merken Sie sich einen markanten Punkt am Strand wie die Flagge der DLRG-Aufsicht. Schauen Sie zwischendurch immer wieder einmal, ob Sie Ihre Wegmarke noch wieder finden.

Freizeitvergnügen an der Nordseeküste

Das Meer, die vielen Flüsse und die zahlreichen Seen ermöglichen den Urlaubern jede nur erdenkliche Wassersportart. Wasserratten kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Auch Ebbe und Flut brauchen Eltern nicht zu schrecken. An vielen Stränden an der Nordseeküste gibt es Wellenbäder oder künstliche Badebereiche wie die Nordsee-Lagune bei Burhave.

Bei Regenwetter toben sich die Kinder in den zahlreichen Indoor-Spielhäusern aus, die in den Ferien außerdem ein umfangreiches Spiel- und Spaßprogramm für die Kleinen anbieten. Den gesunden erholsamen Familienurlaub an der Nordsee runden die schier unbegrenzten Wander- und Fahrradrouten am Deich und in das grüne Umland ab.

Fisch und Krabben

Frische Meeresfrüchte erhalten Sie in den Fischgeschäften der Küstenorte oder direkt vom Krabbenkutter. Es ist beeindruckend, wenn zum Beispiel in Greetsiel oder Dorum die Krabbenkutter die kleinen Häfen anlaufen. Kaufen Sie die Krabben unbedingt ungepult. Am besten schmecken Sie auf Schwarzbrot oder zu Rührei. Vorsicht vor gepultem Granat. Die Delikatesse wird heutzutage zum Schälen in Niedriglohnländer transportiert. Das ist keine frische sondern tiefgekühlte Ware.

Krabben pulen für Anfänger

Krabben oder auch Granat sind eine Garnelenart, die an den Küstenregionen des Ostatlantiks vorkommt. Mit etwas Übung ist es gar nicht so schwierig, die harte Schale von dem leckeren Fleisch zu ziehen:
Halten Sie mit Zeigefinger und Daumen der linken Hand das schmale Schwanzende. Zeigefinger und Daumen der rechten Hand greifen das dicke Kopfende und drücken leicht den Krabbenpanzer zusammen.

Jetzt den Krabbenkörper gegeneinander leicht verdrehen, d. h. die eine Hand nach vorne und die andere nach hinten drehen. Vorsichtig das Panzerteil des Schwanzendes abziehen, eventuell leicht die Schale eindrücken. Nun das Fleisch des Schwanzendes festhalten und den Kopfteil abziehen. Es passiert auch Profis, dass die Krabbe in der Mitte reißt. In diesem Fall das Fleisch aus der Schale herauspulen. Beim nächsten Versuch klappt es bestimmt.

Ermäßigung

Im Familienurlaub an der niedersächsischen Nordsee gibt es viele Möglichkeiten zum Sparen. Fast alle Touristenregionen bieten über den Kurbeitrag Ermäßigungen und Preisnachlässe über eine spezielle Servicekarte an. Die Nordsee-ServiceCard oder die grüne GästeCard in Ostfriesland beinhalten außerdem die Fahrt mit dem Urlauberbus für einen Euro pro Person und Fahrt. Die Tourist-Information Ihres Urlaubsortes informiert Sie ausführlich über alle Vergünstigungen.

 

Bildnachweis: karlo54 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: