Essen & Trinken Praxistipps

Tipp: Vergessen den Weißwein kalt zu stellen – kein Problem

Lesezeit: < 1 Minute An einem lauen Sommerabend ist ein Glas gut gekühlter Weißwein besonders erfrischend. Doch was tun, wenn Sie Gäste eingeladen haben und Ihnen in letzter Minute einfällt, dass Sie dieses beliebte Sommergetränk nicht kalt gestellt haben? Kein Problem:

< 1 min Lesezeit

Tipp: Vergessen den Weißwein kalt zu stellen – kein Problem

Lesezeit: < 1 Minute
  1. Nehmen Sie einen Sektkühler oder in dessen Ermangelung und ohne dass es jemand sieht, einen sauberen Putzeimer und geben Sie so viele Eiswürfel hinein, wie Sie auftreiben können.
  2. Stellen Sie die zu kühlende Flasche so tief wie möglich in das Eis, und geben Sie eine Handvoll Salz darauf. Drehen Sie die Flasche kräftig hin und her. Der Fachmann nennt diesen Vorgang "frappieren": Das Salz sorgt dafür, dass das Eis schmilzt, und die Kühle springt in den Wein.
  3. Stellen Sie die Flasche auf den Kopf, damit auch der Wein in Flaschenhals und -schulter kühlen kann. Jetzt können Sie Ihre Flasche entkorken und Ihre Gäste mit einem bestens temperierten Tropfen bewirten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: