Gesundheit Praxistipps

Tierversuchsfreie Kosmetik kostenlos mit dem Android-Smartphone finden

Lesezeit: 4 Minuten Wer auf tierversuchsfreie oder vegane Kosmetik Wert legt, wer auf bestimmte Inhaltsstoffe verzichten möchte oder muss, ist oftmals dazu gezwungen, die Inhaltsangaben aufs Genauste durchzulesen. Einzelne Inhaltsstoffe zu bewerten oder herauszufinden, ob ein Produkt tierversuchsfrei ist, fällt da schwer. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Smartphone dank dieser drei klugen Apps als Einkaufshilfe verwenden.

4 min Lesezeit

Tierversuchsfreie Kosmetik kostenlos mit dem Android-Smartphone finden

Lesezeit: 4 Minuten

"Vote with your wallet" ist zum geflügelten Ausspruch geworden, wenn es darum geht, als Verbraucher die Hersteller in die Schranken zu weisen. Übersetzt sollen die Kunden also ‚mit ihrem Portemonnaie abstimmen‘, indem sie Produkte gezielt boykottieren. Dabei kann es beispielsweise um schlechte Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern oder irreführende Produktbezeichnungen gehen.

Im Kosmetikbereich ist bereits seit Jahren das Thema Tierversuche ganz oben auf der Liste möglicher Gründe für den Boykott einer Marke. Andere Gründe können die Verwendung von Inhaltsstoffen sein, die als möglicherweise krebserregend gelten oder anderweitig umstritten sind (z.B. Palmöl oder Nerzöl). Wer vegan lebt, möchte auf tierische Inhaltsstoffe verzichten und wer eine Allergie hat, muss wissen, ob das Allergen in den Kosmetikprodukten enthalten ist, die er kaufen möchte.

Wer langjährige Erfahrung hat, kann auf einen Blick kritische Inhaltsstoffe erkennen, doch viele Verbraucher haben Probleme, sich in dem Gewirr der kompliziert klingenden INCI-Bezeichnungen zurechtzufinden. Wer einzelne Inhaltsstoffe nicht verwenden möchte, kann mit einiger Geduld die Inhaltsstoffe durchforsten, doch wer Kosmetik ohne Tierversuche verwenden möchte, muss zwangsläufig recherchieren, ob die Marke im Zusammenhang mit Tierversuchen steht.

Smartphone-Besitzer können sich das Leben in dieser Hinsicht jedoch deutlich leichter machen, denn es gibt Apps, die Inhaltsstoffe auflisten und bewerten, angeben, ob das Produkt vegan ist und ob der Hersteller mit Tierversuchen in Verbindung steht. 

[adcode categories=“koerper-seele,schoenheit“]

Kosmetik ohne Tierversuche – Schnelle Übersicht für Tierliebhaber

Bei der Android-App Kosmetik ohne Tierversuche ist der Name Programm. Die kostenlose App des veganen Kosmetikblogs Blanc et Noir bietet eine alphabetisch sortierte Liste mit vielen Firmen und einem einfach verständlichen Farbsystem. Oben gibt es zusätzlich eine Suchfunktion, mit der Sie gezielt nach einer Marke suchen.

Hat man eine Marke gefunden und möchte weitere Informationen, gibt es ein Informations-Kästchen, das bei Klick Blogartikel zu der betreffenden Firma anbietet sowie Statements von den Firmen selbst. Alle Firmen, deren Produkte vegan oder teilweise vegan sind, sind zudem gekennzeichnet.

Ein großer Pluspunkt der App ist, dass sie ohne Internetverbindung funktioniert. Lediglich um die Blogartikel über das Informationskästchen aufzurufen, benötigt man eine Internetverbindung. Um beim Einkaufen auf die Schnelle eine Marke zu überprüfen, eignet sich ‚Kosmetik ohne Tierversuche‘ jedoch hervorragend.

Die App ist leicht zu bedienen und sehr übersichtlich und fordert auch bei der Installation keine unnötigen Berechtigungen, sondern lediglich Internetzugang. Einziges kleines Manko könnte sein, dass man nicht den Barcode von Produkten scannen kann, sondern den Namen der Marke per Hand eingeben muss.

INCI

INCI bedeutet "International Nomenclature of Cosmetic Ingredients", auf Deutsch "Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe". Diese stellt eine internationale Richtlinie für die Angabe der Inhaltsstoffe in Kosmetika dar. Dabei werden die Inhaltsstoffe der enthaltenen Menge nach absteigend sortiert.

Wer macht’s – Tierversuchsfreie und vegane Kosmetik finden

Die Android-App Wer macht’s wurde von der Quimron GmbH entwickelt und ist ebenfalls kostenlos. ‚Wer macht’s‘ bietet sehr exakte Angaben, ob ein Produkt tierversuchsfrei und/oder vegan ist, ebenso weitere generelle Informationen über die Marke.

Für eine schnelle Übersicht werden die Produkte auch hier nach dem Ampelsystem als grün (vegan und tierversuchsfrei), gelb (tierversuchsfrei) oder rot (zum Boykott ausstehend) markiert. Sehr interessant ist auch die Option, sich Alternativen anzeigen zu lassen, die ein z.B. als rot eingestuftes Produkt ersetzen. Desweiteren bewertet die App nicht nur Kosmetika, sondern auch Nahrungsmittel und Bekleidung.

Ein Pluspunkt ist klar, dass die App völlig ohne Internetverbindung funktioniert. Sie ist zudem bei einer Fülle von Funktionen dennoch gut zu bedienen und bietet viele Hintergrundinfos zu einzelnen Produkten und Marken generell. Für viele Verbraucher bewertet die App allerdings zu streng.

Tierversuchsfreie Produkte werden gelb gelabelt und nur vegane Produkte grün gekennzeichnet. Mit einigen anderweitig guten Marken wird zudem hart ins Gericht gegangen. Produkte von Alverde sind beispielsweise durchgängig rot, obwohl die Marke viele vegane Produkte bietet und die Produkte tierversuchsfrei sind. Alverde lässt jedoch in den Dalli-Werken produzieren, die Tierversuche durchführen, wenn auch nicht für Alverde.

Die App bietet sich daher vor allem für Veganer und für Leute an, die großen Wert auf tierversuchsfreie Kosmetik legen. Wer sich einen schnellen Überblick verschaffen möchte, könnte von der strengen Kennzeichnung etwas verwirrt werden.

Kleines Manko wäre auch hier, dass die Produkte nicht einscannbar sind, sondern der Name per Hand eingegeben werden muss. Dennoch bietet die App eine Menge an Informationen, die sonst ausführliche Recherche erfordern würden und bleibt trotz vieler Funktionen übersichtlich.

Codecheck.info – Inhaltsstoffe kontrollieren leicht

Codecheck.info ist die Android-App zur gleichnamigen Website. Ebenfalls kostenlos, bietet die App einen Barcode-Scanner und eine umfangreiche Produktdatenbank von Kosmetik über Nahrungsmittel bis hin zu Spielzeug. Da ‚Codecheck.info‘ auf die Datenbank der Website zugreift, startet die App ohne Internetverbindung gar nicht erst.

Mit bestehender Internetverbindung bietet die App jedoch eine Menge an Informationen. Bei Lebensmitteln wird die sogenannte Lebensmittelampel angegeben und zeigt auf einen Blick, wie gesund oder ungesund das Produkt ist. Bei Kosmetik werden die Inhaltsstoffe aufgelistet und bewertet, ob sie nicht, weniger oder eingeschränkt empfehlenswert oder bedenkenlos nutzbar sind.

Auch diese App ist leicht zu bedienen und bietet neben dem Barcodescanner auch eine manuelle Produkteingabe an. Die Datenbank umfasst nicht nur sehr viele Produkte, sondern bietet auch zahlreiche Informationen. Sie weist zum Beispiel auf Gütesiegel hin, zeigt kritische Inhaltsstoffe wie Palmöl oder gefährdete Fischarten auf und bietet Bewertungen des Produktes durch verschiedene Umwelt-, Tier- oder Verbraucherschutzverbände an.

Durch diese Informationen wird die App allerdings teilweise unübersichtlich. Zudem zeigt sie nicht für jedes Produkt an, ob es mit Tierversuchen in Verbindung gebracht wird. Trotzdem ist diese App ein Alleskönner, der es dem Verbraucher ermöglicht, sich schnell über ein Produkt zu informieren.

Alle Apps sind über den im Namen hinterlegten Link im Google Play Store zu finden. ‚Wer macht’s‘ und ‚Codecheck.info‘ sind auch für iOS (iPhone) erhältlich.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: