Homöopathie Praxistipps

Thorium muriaticum als homöopathisches Mittel einsetzen

Lesezeit: 1 Minute Thorium muriaticum ist ein radioaktives Mittel, das immer häufiger in der homöopathischen Behandlung von Kindern eingesetzt wird. Lesen Sie hier, welche körperlichen und psychischen Beschwerden bei Kindern auf das homöopathische Mittel Thorium muriaticum hinweisen.

1 min Lesezeit
Thorium muriaticum als homöopathisches Mittel einsetzen

Thorium muriaticum als homöopathisches Mittel einsetzen

Lesezeit: 1 Minute

Thorium muriaticum in der homöopathischen Behandlung von Kindern einsetzen

Das radioaktive Mittel Thorium wird eingesetzt, wenn die Themen von Actiniden allgemein zutreffen und das Kind auf einem bestimmten Entwicklungsniveau stehen bleibt. Häufig kann es den Schritt weg von der Mutter nicht machen. Dies wird unterstützt durch eine verspätete motorische Entwicklung, so dass beispielweise das Laufen lernen verspätet eintritt. Weil das Kind die eigene Blockade nicht überwinden kann, kommt es zu heftigen Wutanfällen. Das Feststecken in einer unliebsamen Situation kann sich auch durch häufige Alpträume oder durch starke Ängste vor dem Alleinsein bemerkbar machen.

Feststecken auf allen Ebenen

Nicht nur das Laufen lernen setzt bei Kindern, die Thorium muriaticum brauchen, verspätet ein. Auch die sprachliche Entwicklung kann verzögert sein. Auf der körperlichen Ebene finden wir häufig Verstopfung oder Appetitlosigkeit. Da die Grundlage für einen Thorium-muriaticum-Zustand oft die Überforderung der Mutter ist, kommt es auch häufig zu Schlaflosigkeit beim Kind. Das Thorium-muriaticum-Kind ist sich der Fürsorge der Mutter nicht sicher genug, um entspannt und lange schlafen zu können. Wenn es alt genug ist, um von der Mutter wegzugehen, klammert es sich verstärkt an die Mutter an. Es neigt dazu, sich zu verstecken und kann an Barium-carbonicum erinnern.

Fazit

Das homöopathische Mittel Thorium muriaticum wird besonders häufig bei Kindern eingesetzt, die unter einer Entwicklungsverzögerung leiden. Neben spätem Laufen lernen kann eine Sprachentwicklungsverzögerung und ein starkes Anklammern an die Mutter auf das homöopathische Mittel Thorium muriaticum hinweisen.

Bildnachweis: alimyakubov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: