Praxistipps Reisen

Texas – ein Erlebnis für Westernfans

Lesezeit: 2 Minuten Es ist ein schöner Sommertag, die Sonne brennt vom Himmel, die Fahrt geht gen Osten, zu den herrlich weißen Sandstränden in "Corpus Christi" oder der "South Padre Insel" am Golf von Mexico. Wohin führt die Reise?

2 min Lesezeit

Autor:

Texas – ein Erlebnis für Westernfans

Lesezeit: 2 Minuten

Western pur
Auf dem Weg durch die Einsamkeit der texanischen Wüste, links und rechts erstrecken sich die aus vielen Westernfilmen bekannten Hügellandschaften, durchzogen vom Fluss "Alamo", ein Wahrzeichen San Antonios der zum berühmten "Riverwalk" einlädt.

Das ist San Antonio in Texas – Amerika – , die Heimatstadt unzähliger Westernfilme mit John Wayne, Henry Ford und sogar Terence Hill und Bud Spencer drehten hier einen ihrer berühmt berüchtigten Kassenschlager.

San Antonio wird auch als Heimat des Alamo bezeichnet. Zentral in Texas gelegen liegt San Antonie ca. 320 km südwestlich der texanischen Hauptstadt Houston und 240 km nördlich der mexikanischen Grenze. San Antonio wurde nicht nur durch die vielen Westernfilme bekannt, sondern wegen seiner wunderbaren Flussspaziergänge am Fluss Alamo, ein national historischer Platz und Zeichen für die Unabhängigkeit von Texas.

Durch die Nähe zu Mexico und durch ihre lateinamerikanischen Ureinwohner und Einwanderer spürt man überall in San Antonio den lateinamerikanischen Einschlag. San Antonio ist durch seine vielen historischen und kulturellen Attraktionen sowie sein reichhaltiges Angebot eines der beliebtesten Reiseziele in den USA.

Von San Antonio aus kann man ideale Tagestouren starten. Ob zum Golf von Mexico mit seinen wunderschönen, einzigartigen Sandstränden oder zur Grenzstadt Loredo, um von dort aus den berühmten Rio Grande zu überqueren oder die riesige King Ranch nahe Kingville zu besuchen. Diese traumhafte Gegend mit ihrer einzigartigen Landschaft lässt keine Wünsche offen.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Insider-Tipps:

Der Alamo Fluss
Lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang ein, bei dem man die teilweise rekonstruierte spanische Missionsstation "Alamo" besichtigen kann und einen Eindruck erhält, wie die amerikanischen und mexikanischen Patrioten um 1838 lebten und im Bürgerkrieg starben.

Lateinamerikanische Kultur und mexikanische Geschichte erleben
La Villa, eine kleine Stadt am Ufer des Alamo, ist heute eine kleine Kunstgemeinde mit vielen Läden, interessanten Geschenkartikeln und einer Vielzahl an renovierten, viktorianischen Gebäuden.

Das Buckhorn Museum
Ganz in der Nähe des Alamo-Plazes in der Stadt liegt ein kleiner, sehr interessanter Saloon, der "Buckhorn Saloon". Ein restaurierter alter Western Saloon der heute eine Kneipe und ein Museum beinhaltet. Erleben Sie das Western Flair längst vergangener Zeiten.

Parks in Texas
Erleben Sie die vielen Parks außerhalb der Stadt mit ihren unterschiedlichen Themenbereichen:

  • Ob das SeaWorld San Antonio,
  • der Six Flags Fiesta Themenpark
  • oder der deutsche Themenpark mit einer der größten Wasserbahnen in den USA.

Hier erleben Sie texanische Geschichte pur, Spannung, Erlebnis und Unterhaltung für Groß und Klein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: