Hobby & Freizeit Praxistipps

Testen Sie Ihre Kenntnisse – Neujahrs Quiz

Lesezeit: 2 Minuten Wie wäre es, wenn Sie das Neue Jahr mit neuen Erkenntnissen beginnen würden? Oder vielleicht wissen Sie schon alles über die Traditionen des Neujahrs - dann werden Sie kein Problem beim folgenden Quiz haben! Viel Spaß!

2 min Lesezeit
Testen Sie Ihre Kenntnisse – Neujahrs Quiz

Testen Sie Ihre Kenntnisse – Neujahrs Quiz

Lesezeit: 2 Minuten

Nun finden Sie 8 Fragen zum Thema Neujahr, los geht’s:

1. Der Monat Januar wurde nach Janus benannt, dem römischen Gott des Anfang und Endes. Wie wird er dargestellt?

  • mit einem dritten Auge, mit dem er in die Zukunft sieht
  • mit einem Doppelgesicht, vorwärts und rückwärts blickend
  • mit einem Kranz aus Schwarzaugenbohnen
  • umgeben von seiner Familie und Freunden

[adcode categories=“hobby-freizeit“]

2. Wo feiert man zuerst Silvesterabend?

  • Australien
  • Samoa und Kiribati
  • Neuseeland
  • Neukaledonien

3. Wann feiert man das Neue Jahr in China?

  • zum Beginn des Frühlings, am 21. März
  • am zweiten Vollmond nach der Wintersonnenwende
  • man feiert Neujahr nur im Jahr des Schweins
  • am 31. Dezember – 01.Januar

4. „Auld Lang Syne“ wird traditionell am Ende der Neujahrsfeier vor allem in Schottland und im englischsprachigen Raum gesungen. Was bedeutet „Auld Lang Syne“?

  • Freude auf das neue Jahr
  • längst vergangene Zeit
  • Grüße zum Neujahr
  • Wie die Zeit vergeht

5. Welche der folgenden Dinge sind keine Glücksbringer zum Neuen Jahr­?

(zwei richtige Antworten)

  • Schwein
  • 4-blättriges Kleeblatt
  • Huhn
  • Hufeisen
  • Schornsteinfeger
  • Füller

6. In welcher Stadt gibt es die Tradition, zu Neujahr einen Zeitball an einer Stange herabzulassen – den so genannten „Ball Drop“?

  • Los Angeles
  • London
  • Dublin
  • New York

7. Viele Länder, darunter Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich bezeichnen den 31. Dezember als „Silvester“. Wieso?

  • zu Ehren von Sylvester, Graf von Marsico, ein Adliger des Königreichs Sizilien
  • zu Ehren von Papst Silvester I., der am 31. Dezember starb
  • als Erinnerung an dem englischen Dichter Joshua Sylvester
  • nach Sylvester, dem unartigen Kater der Looney Tunes

[adcode categories=“hobby-freizeit“]

8. Am 1. Januar 1502 wurde der sogenannte „Fluss des Januars“ entdeckt. Worauf bezieht sich der Name?

  • auf einen alten römischen Fluss
  • auf die Stadt Rio de Janeiro
  • auf den Fluss Janus in Italien

Antworten:

1. Der Gott Janus wird mit einem Doppelgesicht, vorwärts und rückwärts blickend, dargestellt.

2. Die Inselstaaten Samoa und Kiribati feiern als Erstes das Neue Jahr.

3. China feiert das Neue Jahr am zweiten Vollmond nach der Wintersonnenwende.

4. „Auld Lang Syne“ bedeutet „Längst vergangene Zeit“.

5. Huhn und Füller sind keine typischen Neujahrsglücksbringer.

6. Der berühmte Times-Square-Ball wird jährlich in New York herabgelassen.

7. Man nennt den 31.Dezember Silvester zu Ehren von Papst Silvester I., der am 31. Dezember starb.

8. Der Name „Fluss des Januars“ bezieht sich auf die Stadt Rio de Janeiro. Die Bezeichnung „Fluss“ beruht auf einem Irrtum des Entdeckers Gaspar de Lemos, der die Bucht für die Mündung eines großen Flusses hielt.

Wussten Sie das? – die häufigsten Vorsätze für das Neue Jahr

Zu Silvester hat man immer viele mutige Vorsätze für das Neue Jahr. Meist geht es darum, schlechte Gewohnheiten abzulegen oder neue, gute Gewohnheiten anzunehmen. Die häufigsten Vorsätze beziehen sich in der Regel auf Gewichtsabnahme, gesündere Essgewohnheiten, das Sporttreiben, die Aufgabe des Rauchens, ein sparsameres Leben, bessere Organisation und Ordnung oder einfach darum, ein besserer Mensch zu werden.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich einfach nur vor, mit sich zufrieden zu sein.

Bildnachweis: exclusive-design / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: