Hobby & Freizeit Praxistipps

Teleshopping neu erfunden: Live Commerce

Teleshopping neu erfunden: Live Commerce

Teleshopping neu erfunden: Live Commerce

Die Eltern haben es geliebt, auch Großmutter und Großvater waren immer dabei, wenn der Teleshopping-Kanal wieder einmal die besten Produkte promotete. Einkaufen, mit Unterhaltungsfaktor, dank der Modernisierung war diese Sparte fast in Vergessenheit geraten. Bis jetzt, denn mit Live Commerce kommt eine neue, digitale Version des beliebten Einkaufserlebnisses zurück auf die Bildschirme. Eine Revolution für alle, die gern im Internet shoppen, dabei aber nicht auf Einsamkeit, sondern auf Shopping mit Unterhaltung setzen! 

Die Wiedergeburt des Teleshoppings

Teleshopping neu erfunden: Live Commerce

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jüngere Generationen konnten mit dem Begriff des Teleshoppings schon lange nichts mehr anfangen. Stattdessen ist Online-Shopping das Mittel der Wahl, wenn es um die Beschaffung neuer Produkte geht. Per Smartphone bestellt, sicher verpackt und binnen kürzester Zeit nach Hause geliefert – schneller kann Shopping kaum funktionieren. Die Vorzüge zum Direktkauf vor Ort sind groß, denn vor allem die Verfügbarkeit der Produkte, aber auch die Flexibilität bei der Einkaufsplanung sind immer gefragter. 

Doch immer mehr Online-Shops entdecken eine alte Marktlücke wieder und es scheint, als würde das klassische Teleshopping eine Wiedergeburt erfahren. Eine Befragung ergab, dass 29 Prozent der Teilnehmer mindestens einmal pro Woche im Internet einkaufen, Tendenz steigend. Der Ablauf ist klar: Vergleichen, aussuchen, in den Warenkorb packen, bezahlen und erhalten. Ein ziemlich einsames Geschäft, denn der Kontakt mit Verkäufern, aber auch die Interaktionsmöglichkeiten sind beschränkt. 

Genau hier setzen Live Shopping Anbieter an. Über das Angebot eines Live Video Commerce wird der direkte Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer hergestellt. Die perfekte Kombination aus Social-Media, Interaktion und Online-Shopping. In China hat die neue Shopping-Variante längst für Furore gesorgt. Auch Stars und Sternchen nutzen die Möglichkeit der Vermarktung via Livestream oder lassen sich von renommierten Online-Shops für exklusive Livestreams gewinnen. 

China als Vorreiter einer neuen Verkaufsart 

Wie so oft sind es wieder einmal die Chinesen, die den Livestream Verkauf längst für sich entdeckt haben und damit ein profitables Geschäft aufgezogen haben. Doch auch hierzulande wird Social-Shopping immer beliebter. Mehr Menschen setzen also auf die Kombination des praktischen und flexiblen Einkaufs von zu Hause, dabei aber auch auf Interaktionsmöglichkeiten. Laut Schätzungen konnte China im Jahr 2020 bereits über 157,5 Milliarden Dollar Umsatz generieren, mit steigender Nachfrage.

Im Jahr 2020 nutzten nach Angaben des Landes rund 430 Millionen Menschen in China Live Commerce zum Shoppen, das macht mehr als 30 Prozent der gesamten chinesischen Bevölkerung aus. Der größte chinesische Anbieter in Sachen Live-Shopping konnte am Black Friday, der in China als Single Day bezeichnet wird, rund 25 Prozent seines Umsatzes rein durch Shopping via Livestream generieren! 

Genutzt werden Videoplattformen, die auch in Deutschland bereits flächendeckend vorhanden sind. Ob TikTok, Instagram, aber auch Twitch – die Möglichkeiten, das soziale Shopping-Erlebnis im Live-Modus auch hierzulande flächendeckend umzusetzen, sind definitiv gegeben. Und der Einfluss von Influencern darf dabei nicht unterschätzt werden. In China haben es Menschen von nebenan zum Millionär geschafft, weil sie mit ihren Verkaufsstreams Fans generieren konnten und mittlerweile eine breite Follower-Base haben. 

Wie Influencer das Verkaufserlebnis beeinflussen können 

Der stationäre Handel lebt von der Qualität der Verkäufer und Berater. Aber ist es tatsächlich nur die Expertise, die für einen erfolgreichen Verkauf verantwortlich ist? Oft ist es für Konsumentinnen und Konsumenten sehr viel wichtiger, dass die Marke mit Authentizität rübergebracht wird. Influencer spielen hierbei eine große Rolle und sie haben die Steuerung ihrer Glaubwürdigkeit selbst in der Hand! Schriftliche Erfahrungsberichte sind eine Seite der Medaille, die Live Video Commerce eines Produkts im Stream eine ganz andere. 

Der Konsument sieht direkt live, ob und wie ein Produkt funktioniert. Er erkennt, ob sich der Verkäufer tatsächlich damit identifiziert, er hat die Möglichkeit zur Interaktion, kann Fragen stellen, Informationen einholen und sich ganz bewusst für den Kauf entscheiden. Natürlich spielt auch der Bekanntheitsstatus der Influencer eine Rolle. Prominente erzielen selbst dann hohe Verkaufszahlen, wenn das Produkt nicht optimal auf den einzelnen Konsumenten zugeschnitten ist. Denn das Vertrauen in eine Marke erhöht sich allein dadurch, dass bekannte Gesichter sie nutzen. 

Kann Deutschland den flächendeckenden Sprung schaffen?

Die äußeren Umstände haben vielerorts für Schwierigkeiten im Einzelhandel geführt, für Live-Stream-Shopping allerdings war das eine positive Fügung. Einzelhändler mussten in den letzten zwei Jahren allerlei Alternativen suchen, um ihre Produkte gewinnbringend an den Konsumenten zu bringen. Und tatsächlich wird Social-Shopping auch in Deutschland schon länger genutzt. Anbieter wie Instagram, bei denen Livestreams in Form von Live Commerce möglich sind, werden bereits zum Verkauf von Mode, Kunst oder auch Schreibwaren genutzt.

Per Video und Liveschalte werden Produkte direkt vorgeführt, werden von Testpersonen, berührt, geprüft und so authentischer an den Kunden übermittelt. Es fehlen allerdings noch die integrierten Bezahloptionen, die den Kauf per Instagram und Co. mit einem Klick ermöglichen. Immer mehr namhafte Shops springen aber dennoch auf den Erfolgszug Chinas auf und stellen ihre Produkte live vor. So beispielsweise das Unternehmen Dior, was seine neueste Kollektion auf der Videoplattform TikTok präsentiert.

Der flächendeckend bekannte Onlinehandel Weltbild hat mit Weltbild Live seinen eigenen Shopping-Kanal ins Leben gerufen und auch beim Modelabel Dress for Less können Kunden im Livestream verschiedene Produkte kennenlernen und sich so einen noch besseren Einblick ins Angebot verschaffen. Der Trend geht ganz klar von der reinen Beschaffung weg, hin zum besonderen Shopping-Erlebnis und das von zu Hause aus! 

Die Vorteile des Live Commere im Überblick:

  • sehr hohe Reichweite
  • geringe Kosten für Verkäufer
  • bequem und komfortabel für die Käufer
  • junges Zielpublikum kann erreicht werden
  • Alternative zum Shopping vor Ort

Einsamkeit beim Online-Shopping bald Vergangenheit?

Die Einsamkeit beim Online-Shopping ist nicht wegzudiskutieren. Stundenlanges scrollen, suchen, vergleichen – Kommunikation ist hier fehl am Platz. Mit Live Shopping Anbietern wird die Unterhaltung zurück in den Verkauf geholt, auch per Internet! Nach China sind es nun vor allem die USA, die dem neuen Trend folgen, Europa agiert, wie gewohnt, etwas zögerlicher. 

Dennoch hat sich hier ein Markt aufgetan, der nicht mehr wegzudenken ist. Immer mehr Plattformbetreiber stellen außerdem die technische Infrastruktur zur Verfügung, sodass es für Händler kaum noch eine Hürde gibt, um ihre Produkte live zu vermarkten. Es muss dabei nicht mehr auf große Anbieter wie Facebook zugegriffen werden, immer mehr Angebote sind unabhängig des größten sozialen Netzwerks der Welt vorhanden! 

Experten raten Verkäufern, einfach auszuprobieren und Live Commerce zu starten, um Kundenbindungen zu stärken und einen neuen Weg zu gehen. Auch für kleinere Einzelhändler ist es eine optimale Möglichkeit, für Kunden auch noch nach Feierabend ein greifbarer Händler zu bleiben. Und ein passendes Studio braucht es ebenfalls nicht, wenn ein eigenes Geschäft vorhanden ist, denn wo lassen sich Produkte besser vorstellen, als direkt live vor Ort?

Bildnachweis: Mainfilm.tv

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: