Fotografie Praxistipps

Teiltonung in Photoshop Lightroom erstellen

Lesezeit: 2 Minuten Schwarzweiß sorgt bei bestimmten Bildern für eine tolle Atmosphäre. Nicht immer gewinnt ein Foto aber dadurch an Ausdruck. Setzen Sie dafür die Teiltonung ein, also Schwarzweiß mit einem Hauch von Farbe. Die Teiltonung ist in Photoshop Lightroom schnell erstellt.

2 min Lesezeit

Teiltonung in Photoshop Lightroom erstellen

Lesezeit: 2 Minuten

Mit Photoshop Lightroom lassen sich viele tolle Effekte herbeizaubern. Auch die Teiltonung ist in wenigen Schritten erstellt. Eine Fotografie in Teiltonung unterscheidet sich minimal von einer Schwarzweiß-Fotografie. Bei der Teiltonung wird in Lightroom einfach zum Schwarzweißbild eine Farbtonung hinzugefügt. Eine bekannte und vielfach verwendete Teiltonung ist zum Beispiel Sepia.

Teiltonung in Lightroom: Unterschied zu Schwarzweiß

Ein reines Schwarzweiß-Bild kann bereits überzeugen. Aber manchmal fehlen dann bestimmte Akzente, die durch die reine Schwarzweiß-Färbung nicht zur Geltung kommen. Bei der Teiltonung in Lightroom können Sie bestimmte Bereiche auswählen, denen ein Hauch an Farbe zugeordnet werden soll.

So können Sie hellere Bereiche im Bild wärmer erscheinen lassen, dunkleren Stellen weisen Sie eine kältere Teiltonung zu. Somit bietet die Teiltonung in Lightroom viel mehr Spielraum, um eine einzigartige Stimmung in Ihrem Bild zu erzeugen.

Erste Bearbeitungsschritte in Lightroom

Zunächst einmal begeben Sie sich an die üblichen Bearbeitungsschritte: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Foto richtig ausgerichtet ist und verbessern Sie den Kontrast. Ein Schwarzweiß-Foto definiert sich über starke Kontraste. Dementsprechend müssen Sie auch bei der Teiltonung in Lightroom ordentlich für Kontrast sorgen.

Verschieben Sie den Klarheiten-Regler weit nach rechts, sodass der Unterschied gravierend ist. Im Farbfoto kann dies zunächst befremdlich aussehen, mit der Teiltonung sorgen Sie aber für einen faszinierenden Effekt. Auch den Tiefenregler können Sie um einige Punkte nach rechts ziehen. Dadurch werden die dunklen Bereiche in der Fotografie leicht hervorgehoben. Um die schwarzen Bereiche weiter zu erhellen, können Sie den Regler "Schwarz" um einige Punkte nach rechts ziehen.

Lightroom wandelt Ihr Bild in eine Schwarzweiß-Fotografie um

In wenigen Klicks macht Photoshop Lightroom aus Ihrer Farbaufnahme eine Schwarzweiß-Fotografie. Dies ist der nächste Schritt, bevor Sie in Lightroom die Teiltonung erzeugen. Gehen Sie dafür im Entwickler-Modul in das Tool "HSL/Farbe/SW". Klicken Sie hier auf die Buchstaben SW in dem Balken, und Ihr Bild wird automatisch in Schwarzweiß umgewandelt. Sind Sie noch mit bestimmten Bereichen in Ihrer Aufnahme unzufrieden, können Sie mit dem Korrekturpinsel Änderungen an dem bestimmten Bereich vornehmen.

Die Teiltonung in Lightroom: Lichter und Schatten

Die eigentliche Teiltonung finden Sie unter dem Tool "Teiltonung" in der rechten Spalte des Entwickler-Moduls. Diese ist unterteilt in Lichter und Schatten. Das hat den Vorteil, dass Sie den hellen Bereichen in Ihrer Aufnahme einen anderen Farbton zuweisen können als den dunkleren.

Ziehen Sie nun bei Lichter den Farbregler in den gewünschten Farbton, beispielsweise zwischen Rot und Gelb bei ca. 50. Wundern Sie sich nicht, wenn sich nichts in der Aufnahme ändert. Dafür müssen Sie noch den Regler Sättigung betätigen. Je weiter Sie diesen nach rechts bewegen, umso kräftiger wird auch die Teiltonung.

Beschränken Sie sich am besten auf ein Minimum. Ziehen Sie den Regler also so weit nach rechts, dass man die Farbe gerade so erkennen kann. Gehen Sie genau so für die Schatten vor, wählen Sie hierfür aber eine kalte Farbe, also ein Blauton bei ca. 200. Auch hier betätigen Sie den Sättigungsregler wieder minimal. Mit dem Abgleichregler zwischen Lichter und Schatten können Sie noch die optimale Teiltonung einstellen. Eine kleine Vignettierung, die Sie unter den Effekten finden, rundet Ihre Aufnahme ab.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: