Haus & Garten Praxistipps

Tapezieren – so ermitteln Sie den Tapetenbedarf

Lesezeit: 1 Minute Die wichtigste Frage beim Tapezieren lautet: wie viele Tapetenrollen brauche ich für meine Wand und Decke? Dabei ist es gar nicht so schwer, den Tapetenbedarf zu ermitteln. Dafür gibt es eine einfache Formel. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie den Tapetenbedarf ermitteln und was Sie beim Tapetenkauf beachten sollten.

1 min Lesezeit
Tapezieren – so ermitteln Sie den Tapetenbedarf

Tapezieren – so ermitteln Sie den Tapetenbedarf

Lesezeit: 1 Minute

So ermitteln Sie den Tapetenbedarf

Als Grundlage für die Berechnung nehmen Sie die Maße der Eurorolle (10,05 m Länge x 0,53 cm Breite = 5,6). Eine Euro- oder Europarolle reicht demnach für 5 qm Wandfläche. Um jetzt den Tapetenbedarf für Ihren Raum zu ermitteln, benötigen Sie zuerst den Raumumfang.

Der Raumumfang ergibt sich aus der Addition aller Einzelwände, wobei Sie die Fenster- und Türaussparungen als Wandfläche rechnen. Auf diese Weise kalkulieren Sie gleich genügend Verschnitt mit ein. Addieren Sie zur Raumhöhe noch ca. 5 cm hinzu, um einen knappen Anschnitt zu vermeiden.

Beispielrechnung

Ihr Raum ist 3 m breit und 4 m lang (3 m + 3 m + 4 m + 4 m) ergibt einen Raumumfang von 14 m. Die Raumhöhe ist 2,10 + 5 cm = 2,60 m. Rechnen Sie:

14 m (Raumumfang) x 2,60 m (Raumhöhe) = 36,4 : 5 = 7,28

Demnach benötigen Sie 8 Tapetenrollen für Ihren Raum.

Tipp: Kaufen Sie aber 9 Tapetenrollen. Eine Rolle dient als Reserve falls es zu einem größeren Verschnitt oder einem Malheur kommt.

Achten Sie auf die Fertigungsnummern und die Euronorm

Sie haben Ihren Tapetenbedarf ermittelt und gehen los, um sich die gewünschten Tapetenrollen zu besorgen. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass die Rollen der Euronorm entsprechen. Eine Abweichung dieser Norm muss auf den Rollen deutlich gekennzeichnet sein.

Wichtig beim Kauf ist außerdem, dass Sie Rollen mit der gleichen Fertigungsnummer kaufen. Gerade bei farbigen Tapeten kann es bei unterschiedlichen Fertigungsnummern zu Farb- und Qualitätsabweichungen kommen.

Bildnachweis: artursfoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: