Gesundheit Praxistipps

Symptome: Körper als Spiegel unserer Seele! Teil 12 – Übergewicht

Lesezeit: 2 Minuten Unbeweglichkeit, Schwitzen, Probleme mit der Wirbelsäule, schnell außer Atem? All diese Symptome sind mögliche Folgewirkungen von Übergewicht. Alle Diäten schon durch – kein dauerhafter Erfolg? Auf der Suche nach den wahren Ursachen!

2 min Lesezeit

Symptome: Körper als Spiegel unserer Seele! Teil 12 – Übergewicht

Lesezeit: 2 Minuten

Sie bringen zu viel Gewicht auf die Waage und wollen abnehmen. Sie folgen den zahlreichen Diätratgebern und sind auf der Suche nach der für Sie idealen Diät. Sie probieren eine Diät aus – mit dem Erfolg, dass Sie kurz nach Ende der Diät teilweise mehr Kilos haben, als vor Beginn.

Also war es offenbar die falsche. Zurück an den Start und eine andere Diät ausprobiert – doch nach einigen Wochen wieder das gleiche Ergebnis. Das kann doch nicht sein! Sie halten sich doch ganz genau an die Angaben in den Rezepten! Schlimm genug, dass Sie nicht alles essen dürfen, was Sie gerne mögen, doch dann auch noch ein Misserfolg? Wie ist das möglich?

Ganz einfach erklärt: Der Körper oder besser der Stoffwechsel schaltet auf Sparflamme. Je weniger Nahrung er bekommt, umso besser versucht er, sie zu verwerten um für weitere karge Zeiten gerüstet zu sein. Dazu kommt, dass einseitige Diäten bloß dazu führen, den Heißhunger auf die Nahrungsmittel zu schüren, die während der Diätzeiten verboten sind – mit dem Erfolg, dass danach genau diese Speisen intensiv gegessen werden. "Schließlich durfte ich sie ja so lange nicht essen, aber dafür jetzt …"

Wir verschwenden also viel Zeit und Energie damit, das Zu viel an Fett zu bekämpfen. Doch leider ist der Erfolg kaum vorhanden – das Übergewicht bleibt uns erhalten. In weiterer Folge geben wir dann unserem Übergewicht die Schuld an all unseren Problemen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Das Übergewicht ist nur das äußere Zeichen für die tief in unserem Inneren liegenden, ungelösten Probleme.

Es ist daher sehr hilfreich, sich zunächst einmal damit auseinander zu setzen, wie die derzeitige Lebenssituation aussieht.

Die Beantwortung folgender Fragen kann Sie auf die richtige Spur bringen:

  • Wann und wie oft esse ich?
  • Was ist der Auslöser dafür, dass ich zum Kühlschrank gehe und etwas Essbares heraushole?
  • Brauche ich ständig Süßigkeiten in meiner Nähe?
  • Esse ich hastig oder gierig?
  • Esse ich aus Langeweile?
  • Konzentriere ich mich beim Essen nur auf meinen Teller oder mach ich nebenbei anderes?
  • Kritisiere ich mich oft selber?
  • Fühle ich mich nicht gut/schön/liebenswert genug?
  • Fühle ich mich im übertragenen Sinne klein und unscheinbar?
  • etc.

Führen Sie ein Tagebuch! Es kann Ihnen den Zusammenhang zwischen Tagesereignissen und Ihrem Bedürfnis nach übermäßigem Essen bzw. Naschen vor Augen führen. Diese Situationen und vor allem Ihre Reaktionen darauf sind der Grund für Ihr Übergewicht.

Manche Menschen essen aus Frust, manche aus Langeweile, manche, weil es ohnehin schon gleichgültig ist, ob sie noch dicker werden. Wieder andere essen sich regelrecht einen Schutzpanzer an, um nur ja niemanden zu dicht an sich heran zu lassen. Die Auslöser sind vielfältig – eines bleibt jedoch gleich:

Die wahre Ursache für Übergewicht ist IMMER in mangelnder Eigenliebe zu finden!

Ein Tipp zum Schluss:
Lernen Sie, bewusst zu genießen! Sie essen dadurch langsamer, achten viel mehr darauf, was Sie essen. Kauen Sie jeden Bissen viele Male! Das hilft Ihrer Verdauung und vor allem: Sie können nicht so viel in kurzer Zeit in sich hinein stopfen weil Sie früher satt sind!

Also weg mit Verboten und dem schlechten Gewissen, hin zum liebevollen Umgang mit sich selbst!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: