Gesundheit Praxistipps

Süßholzwurzel: Tipps für die Anwendung

Lesezeit: < 1 Minute Bei welchen Beschwerden kann die Süßholzwurzel eingesetzt werden? In welcher Form wenden Sie sie an? Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie die Süßholzwurzel für sich und Ihre Gesundheit nutzen können.

< 1 min Lesezeit
Süßholzwurzel: Tipps für die Anwendung

Süßholzwurzel: Tipps für die Anwendung

Lesezeit: < 1 Minute

Die Süßholzwurzel gibt dem Lakritz seinen Geschmack. Süßholz kann aber noch viel mehr. Es ist eine sehr vielseitige Heilpflanze.

Süßholzwurzel gegen Husten

Die in der Süßholzwurzel enthaltenen Saponine werden bei trockenem Husten ohne Auswurf eingesetzt. Der Schleim wird verflüssigt, gelöst und kann abgehustet werden. Die Süßholzwurzel kann als Tee zubereitet werden und findet sich als Bestandteil fertiger Hustenmischungen und Hustensäften.

Süßholzwurzel bei Magenbeschwerden

Bei Magenschleimhautentzündung und Magengeschwüren bringt die Süßholzwurzel Linderung durch ihre entzündungshemmende und krampflösende Wirkung. Die Süßholzwurzel entfaltet ihre Wirkung in der Zubereitung als Tee und auch durch das Kauen auf der Wurzel selbst werden die Wirkstoffe freigesetzt.

Wirkung der Süßholzwurzel auf den Blutdruck

Da die Süßholzwurzel den Blutdruck steigert, sollten Schwangere und Menschen mit Bluthochdruck vorsichtig bei der Anwendung der Süßholzwurzel und dem Genuss von Lakritz sein.

Blutzuckersenkende Wirkung der Süßholzwurzel

Die Süßholzwurzel enthält Wirkstoffe, die den Blutzucker senken – die Amorfrutine. Ob diese Wirkstoffe bei der Behandlung des Diabetes eingesetzt werden können, muss noch erforscht werden.

Anwendung der Süßholzwurzel als Tee

1 Teelöffel der zerkleinerten Süßholzwurzel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Bei Bedarf kann der Tee mit Honig gesüßt werden. Da aber die Süßholzwurzel einen starken süßenden Effekt hat, wird das meist nicht nötig sein.

Der Tee hilft sehr schnell bei Heiserkeit und Hustenreiz. Auch der Magen wird durch den Tee beruhigt. Heiltees sollten nie länger als 4-6 Wochen ohne Pause getrunken werden.

Süßholzwurzel kauen

Bei nervösen Magenbeschwerden und Entzündungen der Magenschleimhaut hat es sich bewährt, auf einer Süßholzwurzel zu kauen. Die Süßholzwurzel hat eine schützende Wirkung auf die Magenschleimhaut und tötet Bakterien im Magen ab.

Bildnachweis: Printemps / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: