Krankheiten Praxistipps

Sucht: Was ist ein Missbrauch?

Liegt bei Ihrem Angehörigen oder Freund bereits eine Sucht vor, wenn er hin und wieder zu viel trinkt oder mal einen Joint raucht? Ab wann ist der Konsum von Alkohol, Tabletten oder illegalen Drogen ein Missbrauch?

Sucht: Was ist ein Missbrauch?

Autor:

Sucht: Was ist ein Missbrauch?

Angehörige sorgen sich oft, wenn legale oder illegale Drogen eines nahestehenden Menschen konsumiert werden. Sie sind unsicher, ob bereits eine Suchterkrankung vorliegt. Ab wann ist der Konsum von Alkohol, Tabletten oder illegalen Drogen ein Missbrauch?

Sucht: Definition Missbrauch

Es muss eine tatsächliche Schädigung der körperlichen oder psychischen Gesundheit vorliegen. Oftmals wird das Konsumverhalten von anderen kritisiert und hat soziale Folgen.

Sucht: Forschungskriterien für Missbrauch

  • Es besteht ein deutlicher Nachweis darüber, dass die körperlichen und psychischen Probleme durch den Substanzgebrauch entstanden sind. Gleiches gilt für Verhaltensstörungen, wie auch eingeschränkter Urteilsfähigkeit.
  • Die Art der Schädigung kann klar bezeichnet werden.
  • Das Muster des Gebrauchs besteht seit mindestens einem Monat oder ist im letzten Jahr wiederholt aufgetreten.
  • Die Störungen können nicht durch anderweitige Kriterien anderer Störungen erklärt werden.

Bildnachweis: BillionPhotos.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: