Gesundheit Praxistipps

Style-Check: So finden Sie die perfekte Jeans

Lesezeit: 2 Minuten Jeans sind längst mehr als nur blaue Hosen aus Denim. Es gibt die verschiedensten Modelle mit unzähligen Schnittvarianten. Wenn Sie unsicher sind, in welcher Jeans Ihre Figur am vorteilhaftesten zur Geltung kommt, lesen Sie unseren Style-Check, um die perfekte Jeans für sich zu entdecken.

2 min Lesezeit
Style-Check: So finden Sie die perfekte Jeans

Style-Check: So finden Sie die perfekte Jeans

Lesezeit: 2 Minuten

Sind Sie schlank und eher der androgyne Typ?

Dann sollten Sie sich unbedingt eine Röhrenjeans zulegen. Sie haben die ideale Figur dafür. Zurzeit sieht man diesen Schnitt zwar überall, aber Hand aufs Herz, so richtig topp wirkt die Röhre nur am schmalen Frauenkörper. Sollten Sie besonders dünne Beine haben, wählen Sie am besten eine Variante mit wenig oder keiner Waschung.

Super gut stehen Ihnen auch die Skinny Jeans. Die sind an den Fesseln extrem eng und passen zu Frauen, die wenig Hüftrundungen haben. Man trägt sie – je nach Anlass – zu Ballerinas oder auch zu High-Heels.

Haben Sie weibliche Hüften?

Probieren Sie Jeans, die etwas höher geschnitten sind. Ihre Hüften wirken schmaler, wenn die Hose bis fast zur Taille reicht. Auf keinen Fall sollten Sie Hüfthosen wählen. Auch bei üppigen Verzierungen, wie Strass, Stickereien oder große Taschen ist es besser, zu verzichten. Waschungen sollten nur sehr dezent sein.

Was richtig gut aussieht, sind Jeans mit einem leichten Schlag, also nach unten weiterem Bein. Dieser Schnitt verleiht Ihnen eine günstige Silhouette. Tragen Sie unbedingt Pumps zu Ihrer Jeans. Damit verlängern Sie die Beine. Die Hose darf ruhig über die Schuhe reichen. Trauen Sie sich an Boyfriend-Jeans. Dazu gehören High-Heels, um zu strecken.

Übrigens passen alle diese Tipps auch zu Frauen, die kräftige Oberschenkel haben. Zusätzlich können Sie hervorragend die neuen Marlene-Jeans tragen. Diese haben weite Beine und verdecken so ziemlich alles, was beim Blick in den Spiegel stört. Allerdings sind auch hier hohe Schuhe Pflicht.

Möchten Sie Ihr Bäuchlein kaschieren?

Ein höherer Schnitt ist dafür bestens geeignet. Bei niedriger Leibhöhe quillt alles, was zu viel ist, über den Bund. Victoria Beckham nannte das mal den „Muffin-Effekt“.

Zeigen Sie lieber die Highlights Ihrer Figur. Haben Sie einen knackigen Po? Dann sind Stickereien auf der Rückseite der Jeans ideal, um ihn zu würdigen. Bei schlanken Beinen darf auch die Jeans etwas enger sein. Wenn Sie dann noch Oberteile auswählen, die über den Hosenbund reichen, sieht niemand mehr die Pölsterchen am Bauch.

Jeans sind wahre Lieblingsstücke

Was früher eine reine Freizeithose war, ist mittlerweile zu fast allen Gelegenheiten tragbar. Mit Blusen und Jackett im Büro oder mit edlem Top am Abend – die Jeans ist salonfähig. Es lohnt sich darum, sich bei der Auswahl Mühe zu geben. Mit der richtigen Jeans wird jede Frau zum Hingucker.

Bildnachweis: Robert Kneschke/ stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: